1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Gesundheit

Heuschnupfen und Corona-Impfung: Laut Allergologe „eigentlich kein höheres Nebenwirkungsrisiko“

Erstellt:

Von: Natalie Hull-Deichsel

Kommentare

Ärztin setzt mit Spritze für Corona-Impfung am Oberarm eines Patienten an. (Symbolbild)
In sehr seltenen Fällen kann eine Covid-Impfung starke allergische Reaktionen hervorrufen. (Symbolbild) © Mareen Fischinger/Imago

In seltenen Fällen kann eine Covid-Impfung starke allergische Reaktionen hervorrufen, weshalb Allergiker verunsichert sind. Was Experten raten.

Wiesbaden – Mittlerweile sind in Deutschland über 75,8 % der Menschen vollständig gegen Corona geimpft. Darunter fallen auch Personen mit Allergien wie Heuschnupfen. Zwar kann es in äußerst seltenen Fällen zu Risiken und Nebenwirkungen nach einer Impfung gegen Corona kommen, doch es gibt nach wie vor auch Allergiker, die Bedenken und Sorgen haben aufgrund der Covid-Impfung und der für sie möglicherweise erhöhten Nebenwirkungen.
Bei welchen Inhaltsstoffen es zu allergischen Reaktionen kommen kann, erfahren Sie bei 24vita.de.*

Wichtig ist zunächst, zu differenzieren, dass ein mögliches Risiko nicht ausschließlich von den Corona-Impfstoffen ausgehe. Im Zusammenhang mit Medikamenten und so auch mit Impfstoffen könnte es immer im Ausnahmefall zu allergischen Reaktionen kommen, erklärt Professor Dr. med. Ludger Klimek, Präsident des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen e. V. in Wiesbaden, gegenüber internisten-im-netz.de. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare