Es ist eine Lasagne in einem Alubehälter zu sehen (Symbolbild).
+
Alufolie: Unbedenklich oder eine Gefahr für die Gesundheit? (Symbolbild).

Diese Lebensmittel nicht in Alufolie aufbewahren

Aluminium in Lebensmitteln: Wie gefährlich ist das Verpackungsmaterial für unsere Gesundheit?

  • Laura Knops
    vonLaura Knops
    schließen

Aluminium ist als Verpackungsmaterial für Lebensmittel und Kosmetika geeignet und als Küchenhelfer im Haushalt sehr beliebt. Aufgrund der gesundheitlichen Risiken sollten Verbraucher jedoch lieber auf Alternativen ausweichen.

Düsseldorf – Verpackungsmaterial aus Aluminium ist nicht nur in der Industrie besonders beliebt. Auch im Haushalt wird Alufolie gerne zum Backen, Grillen oder Aufbewahren von Nahrungsmitteln verwendet. Ganz unbedenklich ist Aluminium allerdings nicht.* Denn kommt das Material mit säure- oder salzhaltigen Lebensmitteln in Kontakt, können sich Ionen aus der Folie lösen. Gelangen diese über die Nahrung in den Körper, kann das Metall auf Dauer großen Schaden anrichten.

Denn obwohl ein großer Anteil des Metalls vom Organismus schnell wieder ausgeschieden wird, reichert sich das Material bei einer hohen Aufnahme mit der Zeit im Skelett und der Lunge an. Menschen mit Nierenbeeinträchtigung haben dabei ein besonders hohes Risiko. Langfristig kann eine überhöhte Aufnahme von Aluminium so zu Schäden an Nervensystem und Nieren führen. *24vita.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare