+
Mehr Zeit für seine Arbeit - wer möchte das nicht haben? Ein einfacher Trick verschafft Ihnen mehr Spielraum.

Produktivität

Alle wollen effektiv arbeiten - doch fast jeder macht dabei denselben Fehler

Um ihr teils riesiges Arbeitspensum zu bewältigen, müssen Mitarbeiter effektiv arbeiten. Doch stattdessen verlieren die meisten viel Zeit, weil sie es falsch anpacken.

Das E-Mail-Postfach quillt über, das Meeting mit dem Chef muss vorbereitet werden und der Quartalsbericht steht auch noch für heute auf der To-Do-Liste. In einer solchen Stresssituation versuchen viele möglichst mehrere Aufgaben gleichzeitig zu erledigen - etwa E-Mails checken, während man mit Kunden telefoniert. 

Multitasking frisst in Wahrheit Zeit - und schadet dem Gehirn

Doch wer glaubt mit Multitasking seine Aufgaben schneller abhaken zu können, der irrt sich gewaltig. Tatsächlich ist das Gegenteil der Fall - wir verschwenden damit sogar noch wertvolle Zeit. Schlimmer noch: Multitasking soll sogar dem Gehirn schaden und den IQ reduzieren, wie etwa Firmenchefin und Buchautorin Devora Zack im US-Magazin Inc. behauptet. Schließlich könne sich das Gehirn beim Multitasking nie auf eine Sache einstellen. Stattdessen springt es immer hin und her. So können wir uns auch nie 100-prozentig konzentrieren und arbeiten dadurch langsamer und weniger aufmerksam.

Um wirklich effektiv zu arbeiten, sollten sich Berufstätige stattdessen immer nur auf eine Sache konzentrieren, so die Expertin - das spare bis zu 40 Prozent Arbeitszeit ein. Und das ist schon eine Hausnummer!

Auf eine Aufgabe konzentrieren, spart 30 bis 40 Prozent an Zeit

Auch Produktivitätsexpertin Julie Morgenstern geht von einer Zeitersparnis von 30 bis 40 Prozent aus, wenn Sie eine Aufgabe nach der anderen erledigen. "Wir leben und arbeiten in einer von Ablenkung geprägten Umgebung", erzählt sie dem Tech-Magazin FastCompany. Deshalb rät sie allen, mindestens einen Tag zuvor einen Arbeitsplan zu erstellen, in dem die anstehenden Aufgaben des Tages aufgeführt und mit einem Zeitplan versehen werden. So bleiben Sie auf der richtigen Spur und schützen sich vor Ablenkung. 

Hilfreich sei ihrer Meinung nach, die komplizierteste Aufgabe an den Tagesanfang zu stellen - so arbeite man den restlichen Tag noch effektiver. Besonders wichtig sei auch, sich nicht zu lange mit den einzelnen Aufgaben aufzuhalten - gerade Perfektionisten neigen dazu. Hier sei es ratsam, sich ein Minimum und ein Maximum für die Zeit zu veranschlagen, die für die Aufgabe benötigt wird. 

Lesen Sie auch: Was erfolgreiche Leute sonntags machen, um im Job produktiv zu sein.

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

as

Elf Dinge, die erfolgreiche Menschen jeden Morgen im Büro machen

Ganz klar: Wer pünktlich im Büro ist, hat Zeit sich zu sortieren und stressfrei in den Tag zu starten. Wer jedoch schon in der Früh unter Zeitdruck gerät, verliert schnell den Überblick.
Ganz klar: Wer pünktlich im Büro ist, hat Zeit sich zu sortieren und stressfrei in den Tag zu starten. Wer jedoch schon in der Früh unter Zeitdruck gerät, verliert schnell den Überblick. © pixabay
Bevor Sie am Tisch Platz nehmen, sollten Sie nochmal die Gelegenheit nutzen, sich zu bewegen. Egal ob Stehen, Laufen oder Strecken - die Bewegung tut Ihnen gut und bringt den Kreislauf in Schwung.
Bevor Sie am Tisch Platz nehmen, sollten Sie nochmal die Gelegenheit nutzen, sich zu bewegen. Egal ob Stehen, Laufen oder Strecken - die Bewegung tut Ihnen gut und bringt den Kreislauf in Schwung. © pixabay
Überprüfen Sie außerdem, ob der Bürostuhl richtig eingestellt ist und sich alles, was Sie brauchen, in Reichweite befindet. So sorgen Sie für ein bequemes Umfeld - und gleichzeitig eine bessere Stimmung.
Überprüfen Sie außerdem, ob der Bürostuhl richtig eingestellt ist und sich alles, was Sie brauchen, in Reichweite befindet. So sorgen Sie für ein bequemes Umfeld - und gleichzeitig eine bessere Stimmung. © pixabay
Ein Lächeln auf den Lippen reicht oft schon aus, um die Motivation im Büro zu steigern. Dafür bieten sich ganz kleine Rituale wie eine tägliche Mail mit dem "Witz des Tages" - und schon ist Ihre Stimmung aufgehellt.
Ein Lächeln auf den Lippen reicht oft schon aus, um die Motivation im Büro zu steigern. Dafür bieten sich ganz kleine Rituale an wie eine tägliche Mail mit dem "Witz des Tages" - und schon ist Ihre Stimmung aufgehellt. © pixabay
Sie halten sich für besonders multitaskingfähig und wollen das täglich unter Beweis stellen? Dann boykottieren Sie sich eher selbst. Forscher der Universität von Stanford wollen herausgefunden haben, dass es produktiver ist, eine Sache nach der anderen zu erledigen.
Sie halten sich für besonders multitaskingfähig und wollen das täglich unter Beweis stellen? Dann boykottieren Sie sich eher selbst. Forscher der Universität von Stanford wollen herausgefunden haben, dass es produktiver ist, eine Sache nach der anderen zu erledigen. © pixabay
Bevor Sie sich an die Arbeit machen, sollten Sie erst einmal einen Blick in Ihren Kalender werfen: Stehen wichtige Termine an? Muss heute etwas ganz dringend erledigt werden? So haben Sie einen schnellen Überblick, können sich organisieren und auf die Aufgaben vorbereiten.
Bevor Sie sich an die Arbeit machen, sollten Sie erst einmal einen Blick in Ihren Kalender werfen: Stehen wichtige Termine an? Muss heute etwas ganz dringend erledigt werden? So haben Sie einen schnellen Überblick, können sich organisieren und auf die Aufgaben vorbereiten. © pixabay
Schätzen Sie gleich am Morgen die Laune Ihrer Kollegen ein. Gerade Chefs sollten mit den Mitarbeitern ins Gespräch kommen, um sicherzustellen, dass die Stimmung gut ist und somit der Tag produktiv wird.
Schätzen Sie gleich am Morgen die Laune Ihrer Kollegen ein. Gerade Chefs sollten mit den Mitarbeitern ins Gespräch kommen, um sicherzustellen, dass die Stimmung gut ist und somit der Tag produktiv wird. © pixabay
Den sozialen Aspekt sollten Sie auch in der Arbeit nicht vernachlässigen: Nutzen Sie morgens - vor allem als Führungskraft - die Gelegenheit Ihre Mitarbeiter oder Kollegen zu begrüßen. Dieser menschliche Ansatz ist ansteckend und motiviert.
Den sozialen Aspekt sollten Sie auch in der Arbeit nicht vernachlässigen: Nutzen Sie morgens - vor allem als Führungskraft - die Gelegenheit Ihre Mitarbeiter oder Kollegen zu begrüßen. Dieser menschliche Ansatz ist ansteckend und motiviert. © pixabay
Wer jeden Tag einen Papierberg durchwühlen muss, um an wichtige Unterlagen zu gelangen, tut sich keinen Gefallen. Sorgen Sie stets für Ordnung auf dem Schreibtisch - am besten gleich am Morgen.
Wer jeden Tag einen Papierberg durchwühlen muss, um an wichtige Unterlagen zu gelangen, tut sich keinen Gefallen. Sorgen Sie stets für Ordnung auf dem Schreibtisch - am besten gleich am Morgen. © pixabay
Schreiben Sie sich nicht nur auf, was getan werden muss, sondern am besten auch in einer realistischen Reihenfolge. Denn wer am Morgen schon Prioritäten setzt, startet gut vorbereitet in den Tag. Die wichtigsten Aufgaben sollten Sie sofort angehen, weil zu Tagesbeginn der Elan noch am größten ist.
Schreiben Sie sich nicht nur auf, was getan werden muss, sondern am besten auch in einer realistischen Reihenfolge. Denn wer am Morgen schon Prioritäten setzt, startet gut vorbereitet in den Tag. Die wichtigsten Aufgaben sollten Sie sofort angehen, weil zu Tagesbeginn der Elan noch am größten ist. © pixabay
Denken Sie öfter mal darüber nach, wie Sie anderen helfen können. Denn wer den Kollegen unter die Arme greift, ist meistens zufriedener und weniger gestresst - wie der Präident des American Enterprise Instituts Arthur C. Brooks meint. Der Grund: Man steht nicht selbst im Mittelpunkt und kann enttäuschende Ergebnisse besser wegstecken.
Denken Sie öfter mal darüber nach, wie Sie anderen helfen können. Denn wer den Kollegen unter die Arme greift, ist meistens zufriedener und weniger gestresst - wie der Präident des American Enterprise Instituts Arthur C. Brooks meint. Der Grund: Man steht nicht selbst im Mittelpunkt und kann enttäuschende Ergebnisse besser wegstecken. © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare