+
Wer es clever anstellt, kann aus Brückentagen einen Urlaub machen. (Symbolfoto)

Urlaubsplanung

Brückentage schlau genutzt: So sind 71 freie Tage drin!

Spanien, Italien oder Thailand: Schon jetzt haben zahlreiche Deutsche ihren Urlaub für das kommende Jahr gebucht. Wer seinem Reisefieber frönen will, kann das 2017 besonders ausgiebig tun. Denn das neue Jahr präsentiert sich mit seinen Brückentagen außerordentlich arbeitnehmerfreundlich. Mit 31 Urlaubstagen sind gleich 71 freie Tage drin. Die Osterfeiertage bieten die erste Chance. Von Karfreitag (14. April) bis Ostermontag (17. April) haben die meisten Arbeitnehmer hierzulande frei. Wer aber acht Urlaubstage investiert - vier Tage vor und vier Tage nach Ostern – erhält, die Wochenenden eingerechnet, insgesamt  16 freie Tage.

Spanien, Italien oder Thailand: Schon jetzt haben zahlreiche Deutsche ihren Urlaub für das kommende Jahr gebucht. Wer seinem Reisefieber frönen will, kann das 2017 besonders ausgiebig tun. Denn das neue Jahr präsentiert sich mit seinen Brückentagen außerordentlich arbeitnehmerfreundlich. Mit 31 Urlaubstagen sind gleich 71 freie Tage drin.

Die Osterfeiertage bieten die erste Chance. Von Karfreitag (14. April) bis Ostermontag (17. April) haben die meisten Arbeitnehmer hierzulande frei. Wer aber acht Urlaubstage investiert - vier Tage vor und vier Tage nach Ostern – erhält, die Wochenenden eingerechnet, insgesamt  16 freie Tage.

Nur eine Woche später lockt die nächste Option, einen Brückentag clever zu nutzen. Denn der 1. Mai (Tag der Arbeit) fällt im kommenden Jahr auf einem Montag. Bedeutet: Wer vier Urlaubstage von Dienstag bis Freitag einsetzt, holt samt den beiden Wochenenden neun freie Tage raus.

Aus Vier mach Neun

: Diesen Trick können Arbeitnehmer 2017 gleich vier weitere Male anwenden. Grund: Die Feiertage liegen unter der Woche: Christi Himmelfahrt am Donnerstag, den 25. Mai; Pfingstmontag am 5. Juni; Tag der Deutschen Einheit am Dienstag, den 3. Oktober und der Reformationstag, der 2017 in allen Bundesländern Feiertag ist, am Dienstag, den 31. Oktober.

Auch Weihnachten 2017 fällt sehr arbeitnehmerfreundlich aus. Denn mit nur drei Urlaubstagen lassen sich gleich zehn freie Tage erzielen. Die beiden Weihnachtsfeiertage sind am Montag und Dienstag, Neujahr ebenfalls an einem Montag. So müssen Arbeiter nur vom 27. bis zum 29. Dezember drei Urlaubstage einsetzen, um zehn Tage Freizeit genießen zu können. Wer alles richtig macht, kommt im Jahr 2017 mit 31 Urlaubstagen auf insgesamt 71 freie Tage. So machen die Brückentage richtig Spaß! (mfo)

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare