Viele Beschäftige denken über eine baldige Rückkehr ins Büro nach. (Symbolbild
+
Viele Beschäftige denken über eine baldige Rückkehr ins Büro nach. (Symbolbild)

Coronakrise

Homeoffice: So viele Unternehmen wollen wieder im Büro arbeiten

  • Anne Hund
    vonAnne Hund
    schließen

Ist eine Rückkehr an den Arbeitsplatz für Beschäftigte im Homeoffice bald wieder denkbar? Ein Jobportal hat nachgefragt.

  • Viele Beschäftige haben ihre Arbeit wegen der Coronakrise ins Homeoffice* verlegt.
  • Kehren viele von ihnen nun bald wieder an ihren Arbeitsplatz zurück?
  • Eine Umfrage zeigt, dass viele einen solchen Schritt ab Mai für möglich halten.

Umfrage: Bald wieder Büro statt Homeoffice denkbar?

Bundesweit müssen sich Arbeitnehmer in Deutschland wegen der Corona-Krise* auf strengere Hygiene- und Infektionsschutzvorgaben am Arbeitsplatz* einstellen. In Mini-Schritten soll das öffentliche Leben wieder hochgefahren werden. Kanzlerin Angela Merkel spricht von einem "zerbrechlichen Zwischenerfolg" im Kampf gegen die Corona-Pandemie.

Wie steht es mit den Unternehmen, deren Beschäftige in der Coronakrise bislang im Homeoffice gearbeitet haben? Kehren die Beschäftigen bald wieder an ihren Arbeitsplatz zurück? Der Business Insider zitiert dazu eine Befragung der Jobplattform StepStone von rund 11.400 Menschen.

Lesen Sie hier: Schutzmasken in Form von Filtertüten - Kaffeefilter-Hersteller reagiert auf Coronakrise

Coronakrise: Strenge Hygienevorschriften am Arbeitsplatz

Laut dieser Umfrage sehen viele Führungskräfte ab Mai die Zeit gekommen, eine Rückkehr ins Büro* voranzutreiben, wie der Business Insider berichtet: "So halten es 79 Prozent der Führungskräfte ab Mai für moralisch vertretbar, die Arbeit wieder in die Firmen zu verlegen. Fast 60 Prozent haben dafür bereits einen Plan zum Wiederhochfahren vorbereitet. Nur rund 19 Prozent wollen sich dabei mehr als wenige Wochen Zeit lassen."

Aber nicht nur Führungskräfte, sondern auch Angestellte der Firmen wurden dazu befragt: Insgesamt 82 Prozent hätten sich in der Umfrage für eine Rückkehr ins Büro ausgesprochen, heißt es in dem Bericht des Business Insider. Und weiter: "Mit 22 Prozent hat nur knapp jeder Fünfte Sorge um die eigene Gesundheit, wenn es Anfang Mai zu einer Rückkehr ins Büro kommen sollte. Fast 80 Prozent sagen, sie vertrauen ihrem Arbeitgeber den Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz zu gewährleisten."

Video: Home Office - so setzen Sie Ihre Arbeit von der Steuer ab

Erfahren Sie zudem: Corona, Kinder, Chaos - Bei berufstätigen Eltern liegen die Nerven blank

Schutz vor Coronavirus möglich? Viel Vertrauen in den Arbeitgeber

Von den befragten Führungskräften gaben demnach zudem 82 Prozent an, dass sie genau diesen Schutz beim Wiederhochfahren ab Mai grundsätzlich bieten können, die meisten allerdings lediglich mit Einschränkungen. "Etwas mehr als die Hälfte der Unternehmen gibt an, bereits ein vollständiges oder weit fortgeschrittenes Konzept zum Gesundheitsschutz zu haben", zitiert der Business Insider weiter aus der Umfrage, 28 Prozent hätten dagegen noch nichts vorzuweisen.

Einigkeit herrsche dabei in den Vorstellungen von Führungskräften und Angestellten über die Maßnahmen zum Schutz vor dem neuartigen Coronavirus: Beide Seiten würden darauf setzen, die Einhaltung von Gesundheits-, beziehungsweise Hygieneregeln zu gewährleisten, Desinfektionsmittel bereitzustellen, aber auch Homeoffice, wo möglich, zu verlängern.

Auch interessant: Helden der Corona-Krise: Das sind die Gehälter der Beschäftigten in systemrelevanten Berufen

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

ahu

*Merkur.de ist teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare