+
Angehörigen steht ein kostenloser Pflegekurs zu, in dem Pflegeprofis ihr Wissen vermitteln. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn/dpa

Pflege-Tipps

Kostenloser Pflegekurs kann Angehörige unterstützen

Wenn man weiß wie, geht vieles leichter: Das gilt auch bei der Pflege Angehöriger. Mit den richtigen Handgriffen kann man eine Person etwa leichter in einen Rollstuhl heben - dazu gibt es Kurse.

Baierbrunn (dpa/tmn) - Wer im Pflegebereich arbeitet, kennt praktische Tipps, die den Alltag erleichtern können. Von dieser Expertise können Angehörige profitieren.

Denn ihnen steht ein kostenloser Pflegekurs zu, in dem Pflegeprofis ihr Wissen vermitteln. Darauf macht die Zeitschrift "Senioren Ratgeber" (Ausgabe 12/2019) aufmerksam.

Dort geht es etwa um Handgriffe, die den Rücken schonen und dabei helfen, einen Pflegebedürftigen einfacher aus dem Bett zu heben. Angehörige bekommen darüber hinaus zum Beispiel vermittelt, warum kleine Pausen zwischendurch wichtig sind.

Die Kurse finden in Krankenhäusern, Volkshochschulen, Sozialstationen oder bei Pflegediensten statt - häufig abends über mehrere Wochen verteilt oder kompakt als Block am Wochenende.

Wer an dem kostenlosen Angebot Interesse hat, sollte sich an die Pflegekasse wenden. Zum Teil können pflegende Angehörige auch Beratungstermine vor Ort wahrnehmen oder etwa Online-Kurse. Das bietet sich zum Beispiel für diejenigen an, die wegen der Pflege zu Hause bleiben müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare