+
Auch normales Körperdeo hilft gegen Schweißgeruch. Man braucht es lediglich in die Schuhe zu sprühen.

Normales Deo auch in Schuhe sprühen

Den ganzen Arbeitstag über schwitzen die Füße im Schuh. Und nach Feierabend geht es direkt zu Freunden - mit Stinkefüßen.

Den ganzen Arbeitstag über schwitzen die Füße im Schuh. Und nach Feierabend geht es direkt zu Freunden - mit Stinkefüßen.

Wer keine große Dose Fußdeo in die Handtasche bekommt, kann auch das normale Körperdeo zweckentfremden, erläutert Claudia Schulz vom Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie in Berlin. Von diesem gibt es auch kleinere Varianten für die Reise oder zum Mitnehmen im Alltag.

Noch besser sei Fußpuder, der den Schweiß aufsaugt, erklärt Schulz. Da er nicht flüssig ist, lässt er sich im Flieger auch im Handgepäck ohne Einschränkungen transportieren. „Ich empfehle aber neben Fuß-Deos auch Schuh-Deos, die vor allem Sneaker von üblen Gerüchen befreien.”

Müffeln die Schuhe bereits, bekommt man den Geruch kaum noch weg - zumal viele Schuhe am besten nicht zum Reinigen in Wasser getaucht werden. Bei heißen Temperaturen kann sich zum Beispiel der Kleber an den Sohlen lösen. Alternativ zum Waschen können Beutelchen mit duftenden Inhalten helfen, die beim Einräumen in den Schuhschrank ins Schuhinnere kommen, sagt Schulz. Teebeutel, ein häufig genannter Tipp, nehme man dafür aber besser nicht. Sie könnten an hellen Schuhen abfärben.

Schulz rät, die Schuhe von Anfang an vor dem hartnäckigen Festsetzen des Muffs zu bewahren. Am besten die Schuhe jeden Tag wechseln und im Sommer nach jedem Tragen mindestens zwei Tage lang pausieren. „Auch auswechselbare Frottée-Sohlen sind klasse.” Sie saugen Schweiß auf.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare