+
Ein romantischer Urlaub in den Bergen, in einer kleinen Hütte im Schnee, ist reizvoll für viele Urlauber. Grund genug, sich bereits im frühen Herbst Gedanken um den Winterurlaub 2019 / 2020 zu machen.

Winterurlaub

5 besondere Reiseziele für den nächsten Winterurlaub

Der Herbst ist da. Zeit, endlich den anstehenden Winterurlaub zu planen. Ob über Weihnachten oder Silvester, allein oder mit der Familie – das Wichtigste ist das richtige Ziel.

Neben klassischen Reisezielen locken immer wieder besondere Destinationen mit exotischem Flair Reisende an. Ob weihnachtlicher Urlaub in Europa, Skifahren in den Bergen oder Sonnenziel am anderen Ende der Welt – unter diesen fünf Reisezielen findet jeder Urlaubstyp das passende Angebot.

1. Der Klassiker: Ab in die Berge

Es wäre verrückt, würden Bergurlaube nicht an erster Stelle stehen. Die meisten Familien planen um den Jahreswechsel herum einen Skiurlaub in einer großen deutschen Skiregion. Die deutschen Alpen sind dabei der absolute Vorreiter, mit dem höchsten Berg Deutschlands, der Zugspitze. Bei einem längeren Aufenthalt dort sparen Reisende mit der ZugspitzCard bei den spannendsten Aktivitäten rund um den Berg. Das Sightseeing kommt bei einem Skiurlaub in Bayern ebenfalls nicht zu kurz. Die Schlösser Hohenschwangau, Neuschwanstein und Linderhof liegen in unmittelbarer Nähe zur Zugspitze.

Aprés-Ski gehört zu einem Skiurlaub natürlich ebenfalls dazu. Auf klassischen Berghütten feiern abends Skifahrer und andere Urlauber gemeinsam und lassen so den Tag auf dem Berg ausklingen. Achtung: Nicht zu viel Glühwein trinken, sonst droht am nächsten Tag Kater- anstatt Skistimmung!

2. Ab in den Norden: Dänemark

Auf den ersten Blick wirkt Dänemark vielleicht eher wie ein Sommerreiseziel. Dabei hat das kleine skandinavische Land auch im Winter wahnsinnig viel zu bieten. Zunächst ist das Wetter in Dänemark im Winter überraschend gut. Im Januar gibt es im Durchschnitt elf Regentage, im Februar gerade einmal acht. Im Vergleich: Im Juli und August gibt es ebenfalls zehn Regentage pro Monat. Dennoch ist die Nordseeküste in den Wintermonaten ruhig, es gibt keine Badegäste. So kommen vor allem Großstädter zur Ruhe und können durchatmen. Wer es besonders ruhig mag, bucht ein Ferienhaus in Dänemark. Dort kann er allein oder mit der Familie einige schöne Tage oder Wochen verbringen. Im Gegensatz zum Hotel sind die Urlauber dort unter sich und können jeden Tag so verbringen, wie sie möchten. Dänemark eignet sich ideal als Urlaubsort für Weihnachten und Silvester, unter anderem, weil es über den Landweg erreichbar ist. Die Fahrt von Frankfurt bis zur dänischen Grenze dauert zwar rund sieben Stunden, aber es lohnt sich! Optional können Frankfurter vom Frankfurter Flughafen nonstop nach Kopenhagen oder Billund fliegen.

Tipp: Wer in der Nähe der dänischen Westküste ist, kann dort tolle Sonnenuntergänge erleben. Die Tage werden im Winter kürzer (oder sind es im Januar noch) und das winterliche Licht in Dänemark ist etwas ganz Besonderes. Überboten wird es praktisch nur von den Nordlichtern, der Aurora borealis.

3. Skifahren in den USA: Utah

In den Vereinigten Staaten von Amerika ist Skifahren ähnlich beliebt wie in Europa. Im Bundesstaat Utah gibt es eines der schönsten Skigebiete des Landes. Gerade Ende Januar ist dort praktisch nichts los, weil gleichzeitig das bekannte „Sundance Film Festival“ von Robert Redford stattfindet. Das Skigebiet liegt in Park City und ist das größte der USA. Ende Januar kommen also gleich zwei Gruppen in Utah auf ihre Kosten: Filmfans und Skifahrer. Hollywood-Schauspieler geben sich beim Festival die Klinke in die Hand, während im Skigebiet herrliche Ruhe herrscht.

Der nächste Flughafen liegt in Salt Lake City, vor Ort sind Urlauber mit einem Mietwagen gut beraten. Wichtig ist, eine gut bestückte Reiseapotheke dabeizuhaben, um bei kleineren und größeren Blessuren gut versorgt zu sein. Gerade beim Skifahren kann es zu Unfällen und Verletzungen kommen. Reisende sollten außerdem bedenken, dass das Skigebiet in Park City zu Zeiten des Festivals zwar ruhig ist, die Stadt jedoch auch verhältnismäßig teuer wird. Es gilt daher, sich frühzeitig um eine günstige Unterkunft zu kümmern.

4. Sonnenziele im Winter: Mexiko, Dubai und Co.

Nicht jeder Reisende zelebriert den Winter und möchte in kalte Gefilde reisen. Viele Menschen trauern der warmen Jahreszeit in Deutschland nahezu nach und wünschen sich nichts sehnlicher, als auch im Januar und Februar in kurzer Hose in der Sonne sitzen zu können. Für diese Menschen bieten sich sogenannte Sonnenziele an, also Reiseziele, die um den Jahreswechsel herum warme Temperaturen und viel Sonne bieten. Dazu gehören:

  • Mexiko
  • Dubai
  • Australien und Neuseeland
  • Die Malediven
  • Ägypten
  • Kuba
  • Die dominikanische Republik
  • Die Kapverden
  • Thailand

An all diesen Destinationen herrschen im Dezember, Januar und Februar Temperaturen über 20 Grad, es ist sonnig und warm. Senioren, die körperlich unter den kalten Temperaturen in Deutschland leiden, können die Sonnenziele als „Winterresidenz“ nutzen. Sonnenanbeter machen einen Kurztrip, um sich wieder aufzuwärmen. Wichtig ist, Sonnenschutz nicht zu vergessen!

Übrigens: Trotz der warmen Temperaturen kommt an den oben genannten Reisezielen durchaus Weihnachtsstimmung auf. Gerade in touristischen Gebieten stellen die Geschäfte, Hotels und Restaurants sich auf Weihnachten ein und bieten ihren Gästen weihnachtliche Dekorationen, weihnachtliche Aktivitäten und winterliche Speisen. So können Urlauber unbesorgt auch im Dezember zu den Sonnenzielen reisen.

5. Viele Ziele auf einmal: Die Kreuzfahrt

Wer sich so gar nicht entscheiden kann, wo er in den Urlaub hinfahren möchte, bucht einfach eine Kreuzfahrt. Fast alle großen Anbieter von Kreuzfahrten haben einen eigenen Winterkatalog, in dem sich längere und kürzere Fahrten mit unterschiedlichsten Destinationen finden. Beliebt sind im Winter selbstverständlich Ziele in der Nord- und Ostsee. Dort ist die Wahrscheinlichkeit, Schnee zu erleben, höher und die Urlauber kommen direkt in winterliche und weihnachtliche Stimmung. Kreuzfahrten in sonnigeren Gefilden sind natürlich genauso im Angebot.

Kreuzfahrten bieten ihren Gästen einerseits exklusiven Service, den sie aus den besten Hotels kennen. Auf der anderen Seite stehen Sightseeing, spannende Aktivitäten an exotischen Orten und Tagestouren, die immer woanders stattfinden. So sind Kreuzfahrten auch im Winter ideal für Reisende, die sich nicht festlegen möchten. Und vielleicht ist bei der Kreuzfahrt ja das Ziel für den nächsten Winterurlaub schon dabei?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare