Ein Flugzeug der American Eagle Compass Airlines auf einem Flugplatz in den USA. Ein Pilot der Airline hielt seine wartenden Passagiere mit einer Überraschung bei Laune (Archivbild).
+
Ein Flugzeug der American Eagle Compass Airlines auf einem Flugplatz in den USA. Ein Pilot der Airline hielt seine wartenden Passagiere mit einer Überraschung bei Laune (Archivbild).

„10 von 10“ Punkten

Flugzeug kann nicht starten – Pilot greift zu überraschender Maßnahme

Bei Reisen sorgen Verspätungen für Ärger – egal ob im Flugzeug oder bei der Bahn. Ein Pilot hatte für seine Passagiere eine unerwartete Idee parat.

Frankfurt – Wer reist, will meist schnell von A nach B kommen und dabei vielleicht noch die Aussicht genießen. Passagiere eines Fluges in den USA mussten nun bei beidem zurückstecken. Erst verzögerte sich ihr Flug, dann musste das Flugzeug einen Umweg fliegen und zwischenlanden. Der Pilot schaffte es dennoch seine Passagiere mit einer kreativen Aktion bei Laune zu halten.

Nachdem die Passagiere in Florida das Flugzeug der amerikanischen American Eagle Airline betreten und ihre Plätze eingenommen hatten, mussten sie vor dem Abflug noch 40 Minuten warten. Grund war das Wetter, das einen pünktlichen Start unmöglich machte. Das berichtet das US-Nachrichtenmagazin The Indipendent. Als das Flugzeug dann endlich abheben konnte, kam es zum nächsten zeitraubenden Vorfall.

Flugzeug-Passagiere müssen warten - Pilot hat zündende Idee

Der Flug der amerikanischen Airline musste wegen Kraftstoffknappheit unterbrochen werden. Der Pilot musste wieder landen. Zum Nachtanken wurde ein Zwischenstopp auf dem Flughafen in Charleston eingelegt. Auch dort mussten die Passagiere auf ihren Sitzen verharren. Eine pünktliche Ankunft war zu diesem Zeitpunkt bereits zu reinem Wunschdenken geworden.

Laut dem Bericht des US-Nachrichtenmagazins mussten die Passagiere über eine Stunde auf den Weiterflug warten. Man kann sich vorstellen, dass die Freude über diese Verzögerung sich in Grenzen hielt. Der Pilot des Flugs hatte jedoch eine durchschlagende Idee - und konnte so vermutlich die Stimmung an Board retten. Er bestellte Pizza und Getränke für alle.

FluggesellschaftAmerican Eagle
MuttergesellschaftAmerican Airlines Group
Gründungsjahre1984 (American Eagle), 1930 (American Airlines Group)

Pizza für das ganze Flugzeug? Pilot aus den USA begeistert seine Passagiere

Wie gut die Aktion bei den Passagieren des Fluges ankam, bestätigte Fluggast Michael Beasley auf Twitter: „Während wir warten mussten, bestellte der Pilot buchstäblich Pizza für das ganze Flugzeug ... was?! Wie ordert man einfach Pizza zu einem Flugzeug? Wir waren auf dem Rollfeld, nicht einmal an einem Gate!“

Der Aktion gab Beasley „10 von 10“ Punkten. Seinen Post schmückte der Passagier mit einem Bild der Pizzakartons im Flugzeug aus. In den Kommentaren wird die kuriose Entscheidung des Pilot vielfach gelobt. „Das hier ist ein super Pilot“, kommentiert ein Twitter-Nutzer. Auch die Airline selbst scheint die Aktion gut zu finden. „Das ist grandios! Wir würden dies gerne mit unseren Führungskräften teilen“, kann man in den Kommentaren zu Beasleys Beitrag lesen.

Lob und Kritik: Pilot spendiert wartenden Flugzeug-Passagieren in der Corona-Krise Pizza

Die Stimmung hob das Pizza-Fest wohl auch bei den Twitter-Nutzern. So amüsierte sich eine Person darüber, wie wohl das Gespräch mit dem Lieferdienst abgelaufen sein könnte. Der Vorschlag: „Ich möchte bitte 15 große Pizzen zur Rollbahn Delta. Ja genau, neben Landebahn 9 links. Das große Flugzeug. Das ist es. American steht draußen dran. Ja. Wir haben Treppen.“ Nach der Pizza-Pause - und dem Tanken - konnte der Flug nach Charlotte in North Carolina fortgesetzt werden.

Für die Aktion gab es jedoch nicht nur Beifall. Mit Blick auf die Corona-Lage in den USA merkten mehrere Nutzer an, dass die Pizzabestellung zwar gut gemeint war, es aber schade sei, dass die Sicherheit der Passagiere durch das Abnehmen der Maske gefährdet worden sei. Eine Stewardess enthüllte außerdem das Geheimnis, warum Flugbegleiter so freundlich sind und was sich hinter ihrem grüßenden Lächeln wirklich verbirgt.(Jennifer Greve)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare