Makarska, Kroatien
+
Makarska, Kroatien: Auch während der Corona-Pandemie ist Urlaub in Kroatien möglich.

Sommerurlaub

Kroatien-Urlaub trotz Corona-Pandemie: Was Reisende beachten müssen

  • VonLukas Zigo
    schließen

Ein entspannter Urlaub voller Adria-Idylle? Diese Corona-Regeln sollten Sie bei Kroatien-Reisen beachten.

Zagreb/Frankfurt - Kroatien ist aufgrund seiner Strände und Natur eines der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen. Knapp 20 Millionen Touristen verschlägt es jährlich in das kleine Land an der Adria. Neben romantischen Altstädten in weißem Stein und dem azurblauem Meer sind es auch die Inseln des Landes, die hoch im Kurs der Urlauber stehen. Doch wie kann ein Urlaub in Zeiten des Coronavirus aussehen?

Während in Deutschland die Fallzahlen zurückgehen, sind die Inzidenzen in vielen touristischen Hochburgen deutlich höher als hier. Wie ist die Lage und was muss man bei der Planung eines Urlaubs in Kroatien beachten? Alle Infos zu Einreise, Covid-Test, den Corona-Regeln im Land sowie allem Nötigen für die Ausreise.

Corona in Kroatien: Inzidenz und Abstandsregeln – was man beim Urlaub beachten muss

Von April bis Mai war die Inzidenz zuletzt signifikant angestiegen. Seither hat sich die Lage beruhigt. Das Auswärtige Amt spricht keine Reisewarnung für Kroatien aus. Kroatien ist kein Corona-Risikogebiet.

Um weitere Anstiege der Inzidenz zu verhindern, sind am 23.07.2021 in einem Krisen-Stab, folgende Regelungen beschlossen worden: Die Einreise nach Kroatien ist nur mit Test, Impfung oder Genesung möglich, wobei Kinder unter 12 Jahren von der Testpflicht ausgenommen sind. Benötigt wird des Weiteren nur dieses Einreiseformular. Nach dem Ausfüllen dieses Formulars erhält man eine Benutzer-ID Nummer, die man sich entweder notieren oder ausdrucken sollte, um sie bei der Einreise zur Verfügung zu haben.

Fallende Inzidenzen hatten zur Folge, dass das Auswärtige Amt für Kroatien weder eine Reisewarnung ausspricht noch es als Corona-Risikogebiet einstuft. Auch bereits vollständig Geimpfte müssen keinen Test absolvieren. Eine Quarantäne-Pflicht besteht bei der Einreise nach Kroatien nicht. Seit dem 1. August gilt für Rückkehrer nach Deutschland eine Testpflicht.

Einreise nach Kroatien: Welche Corona-Regeln gelten?

Transit durch Österreich und Slowenien auf dem Weg nach Kroatien ist ebenfalls erlaubt. Slowenien erlaubt deutschen Urlaubern die Durchquerung des Landes binnen 12 Stunden, auch Kurzstopps sind erlaubt. Auch Österreich erlaubt die Landesdurchquerung ohne Corona-Test, jedoch ohne Zwischenstopp, wobei kurze Tank- und Toiletten Stopps in der Regel geduldet werden.

Bei der Reise nach Kroatien sind Urlauber dazu angehalten, in Slowenien ausschließlich auf den Hauptstrecken zu bleiben. Auch wenn die Grenzübergänge an Sloweniens Hauptrouten traditionell eher stauträchtig sind, sollten diese genutzt werden. Wer kleinere Grenzübergänge wählt, könnte vor geschlossenen Toren stehen oder gar aufgrund „illegalen Einreisens“ zu einer Geldstrafe von bis zu 1.200€ (pro mitreisender Person) verdonnert werden. (Lukas Zigo)

Corona in Kroatien: Gastronomie-Regelungen und Zugangsbeschränkungen im Urlaub

Die neu beschlossenen Corona-Regeln in Kroatien betreffen sowohl Gastronomie als auch private Zusammenkünfte. So ist es beispielsweise bis zu 15 Menschen ohne Covid-Immunitätszertifikat erlaubt, sich zu treffen.

Hotels und Unterkünfte für Urlauber haben geöffnet, genauso wie Restaurants, Cafés und Lokale. Wer sich in Geschäften oder öffentlichen Verkehrsmitteln befindet, muss die Maskenpflicht beachten. Auch besteht eine Mundschutzempfehlung bei Aufenthalten im Freien, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

Urlaub in Kroatien: Die Corona-Regeln im Überblick

  • Mundschutz: Es besteht eine Maskenpflicht in geschlossenen Räumen und öffentlichen Verkehrsmitteln sowie im Freien sofern der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.
  • Personengruppen: In Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln sind die erlaubten Personen um ca. 40 Prozent reduziert. Erlaubt sind Treffen von bis zu 15 Personen ohne Covid-Immunitätszertifikat.
  • Alkoholverbot: Der Verkauf von Alkohol ist zwischen 22 und 6 Uhr verboten.
  • Testpflicht: PCR-Test nicht älter als 72 Stunden bei Einreise, Antigen Schnelltest nicht älter als 48 Stunden. Für Kinder unter 12 Jahren gilt keine Testpflicht.
  • Ausnahmen: Es kann aufgrund unterschiedlicher Inzidenzen Ausnahmen geben. Beispielsweise sind entlang der Adriaküste Versammlungen mit mehr als 50 Personen verboten. Entsprechende Details gibt die Corona-Website der kroatischen Regierung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare