1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Reise

Athen: Traumhafte Strände in der Hauptstadt Griechenlands – hier wartet das Paradies auf Ihren Urlaub

Erstellt:

Von: Felix Herz

Kommentare

Die griechische Hauptstadt Athen begeistert Anwohner und Touristen mit malerischen Stränden und wunderschönen Kulissen.
Athen bietet viele traumhafte Strände. © NurPhoto / IMAGO

Griechenland ist bekannt für seine malerischen Strände. Die gibt es aber nicht nur auf einer der vielen Inseln, sondern auch in der Hauptstadt Athen. Wir zeigen die schönsten.

Strahlender Sonnenschein und ein malerischer Strand*: Der Urlaubstraum vieler Deutscher, die Jahr für Jahr nach Griechenland fahren. Meistens steuern sie dabei Inseln wie Kreta und Korfu an. Die Hauptstadt Athen gilt eher als Ziel eines Kultururlaubs mit beeindruckenden historischen Sehenswürdigkeiten. Doch Athen hat eben nicht nur eine unglaubliche Kultur zu bieten, sondern auch zahlreiche bildhaft schöne Strände, die jeder Postkarte Konkurrenz machen. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen die schönsten Strände der griechischen Hauptstadt.

Athener Strand mit Nachtleben: Paleo Faliro

Paradies in Athen: Paleo Faliro
In Paleo Faliro ist jedem Besucher etwas geboten: von schönen Schwimmrunden im Meer über abendliche Spaziergänge bei Sonnenuntergang bis zu wilden Nächten in der Taverna oder Diskothek. © NurPhoto / IMAGO

Szene-Bars, moderne Tavernen und ein pulsierendes Nachtleben: Paleo Faliro ist ein Viertel im Süden Athens und begeistert seine Besucher mit Jubel, Trubel und Heiterkeit. Der zugehörige Strand lädt dabei nicht nur zum Schwimmen, sondern auch zum abendlichen Spaziergang ein. Während tagsüber Sonne und strahlend blaues Meerwasser rufen, lockt abends die Strandpromenade mit zahlreichen Vergnügungsmöglichkeiten. Zurecht ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Touristen!

Glyfada: Die Stadt der endlosen Möglichkeiten

Ein echtes Urlaubsparadies: Glyfada
In Glyfada locken neben dem weißen Sandstrand auch die vielen Freizeitmöglichkeiten Einheimische und Touristen an. © ANE Edition / IMAGO

Glyfada ist eine kleine Stadt im Großraumgebiet Athens, in der es für Urlauber zahlreiche Erlebnismöglichkeiten gibt. Sei es das aufregende Nachtleben mit vielen Clubs, Bars und Restaurants, oder der malerische Strand, an dem auch viele Wassersportarten locken. Ein besonderes Highlight ist das Meeresschildkröten-Rettungszentrum, in dem Tier- und Naturliebhaber voll auf ihre Kosten kommen. Echten Luxus gibt es in den Restaurants mit eigenem Schwimmbad, in denen man sich wie ein Hollywoodstar fühlt.

Postkartenidylle und Naturwunder: Vouliagmeni

Vouliagmeni: Für Naturliebhaber
In Vouliagmeni lockt die atemberaubende Natur Besucher an die wunderschönen Sandstrände. © ANE Edition / IMAGO

Etwa 20 Kilometer südlich von Athen liegt der Küstenvorort Vouliagmeni. Und für den müssen passende Superlative noch gefunden werden: Der strahlend weiße Sandstrand wechselt sich ab mit historischen Ruinen und alten Tempeln, und das hellblaue Meer sieht aus wie direkt einer Postkarte entsprungen. Zahlreiche exquisite Restaurants laden zu kulinarischen Eskapaden ein und in einer nahen Kalksteinhöhle wartet ein echtes Naturwunder: Der Vouliagmeni-See begeistert seine Besucher mit thermalgewärmten Wasser und toller Höhlenszenerie.

Türkisgrüner Strandtraum: Ellinikò

Ellinikò: Türkisgrüner Strand trifft Abenteuer-Stadt
In Ellinikò gibt es neben einem echten Strandparadies auch ein attraktives Nachtleben. © Xinhua / IMAGO

Dieser Vorort von Athen ist nur eine kurze Straßenbahnfahrt von der Innenstadt entfernt – und katapultiert Urlauber direkt in einen malerischen Traumstrand. Das türkisgrüne Wasser lädt zum Baden ein und an der Strandpromenade warten luxuriöse Restaurants auf hungrige Besucher. Und auch abends hat Ellinikò einiges zu bieten, wenn Kneipen und Discos die Nacht zum Tag machen.

Der Rundum-sorglos-Urlaubsort: Varkiza

Varkiza: Traumstrand wie auf der Postkarte
Eine echte Berühmtheit unter den Stränden Griechenlands: Varkiza. © Xinhua / IMAGO

Dieser Urlaubsort entstand rund um ein altes Fischerdorf, etwa 20 Kilometer von Athen entfernt. Der helle Sandstrand und das malerisch blaue Meer lassen die Urlaubszeit wie im Fluge vergehen. Varkiza ist auch ein Hotspot für die verschiedensten Wassersportarten. So können Besucher selbst die Wasserski anschnallen oder begeistert den Windsurfern beim Tanz mit den Wellen beobachten. Und für Shopping-Fans gibt es eine ganze Reihe angesagter Boutiquen und Geschäfte, in denen fleißig gestöbert werden will.

Wahrlich spektakulär: Kap Sounion

Kap Sounion: Historischer Tempel, paradiesisches Meer
Eine wahrlich malerische Kulisse finden Besucher in Kap Sounion vor. © ANE Edition / IMAGO

An der südlichsten Spitze Attikas gelegen, bietet Kap Sounion einen echten Augenschmaus. Auf dem Vorgebirge der Küste stehen die Ruinen des Poseidon-Tempels, zu seinen Füßen breitet sich die Bucht mit goldenem Sand und kristallklarem Wasser aus. Es ist ein erhabener Moment, im Wasser zu schwimmen und währenddessen einen Blick hoch auf den Tempel des Meeresgottes zu werfen. Mindestens genauso spektakulär ist es aber, abends vom Tempel aus über das Meer den Sonnenuntergang zu genießen. Ein Erlebnis, das jede Athen-Reise wert ist.

Porto Rafti: Ferienparadies im Südosten Athens

Angesagte Restaurants und Clubs, mehrere Strände mit teils atemberaubend transparentem Wasser und einmalige Sehenswürdigkeiten: Der Urlaubsort Porto Rafti liegt eine gute Autostunde südöstlich von Athen und zählt zu den beliebtesten Reisezielen für Einheimische und Touristen. Dank seiner Größe ist der Ort jedoch selten zu überfüllt, er beheimatet mehrere Strände und zahlreiche Einkaufs- und Essensmeilen. Und die Umgebung Porto Raftis lockt mit dem Artemis-Tempel und vielen historischen Ruinen Besucher an.

Die Athener Umgebung bietet einzigartige Kombinationen

Urlauber lieben Athen für seine unglaubliche Mischung aus Großstadtleben, paradiesischen Stränden und unglaublichen Sehenswürdigkeiten. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Sei es der eher zurückgezogene Strand mit kristallklarem Wasser oder der allumfassende Ferien-Erlebnisort mit Bars, Restaurants, Clubs und verschiedenen Freizeitaktivitäten. Und das alles gibt es immer zusammen mit der Möglichkeit, tief in die beeindruckende Geschichte Griechenlands mit ihren Tempeln und sagenumwobenen Ruinen einzutauchen. (fh) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare