1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Reise

Thailand: Öffnung für Touristen ab 1. November – Die Corona-Regeln im Überblick

Erstellt:

Von: Franziska Kaindl

Kommentare

Blick auf Ko Miang in der Provinz Phang Na in Thailand.
Thailand übt eine Faszination auf viele Urlauber aus. © Stefano Baldini/Imago

Thailand will ab November wieder Urlauber aus zahlreichen Ländern begrüßen. An welche Corona-Regeln diese sich halten müssen, lesen Sie in unserer Übersicht.

Schon seit Monaten arbeitet Thailand an einem Öffnungsplan für Touristen, musste die Pläne aber immer wieder verschieben. Nur die beliebte Urlaubsgegend Phuket begrüßt bereits seit Juli im Rahmen eines Modellprojekts Urlauber. Nun soll es aber ab dem 1. November auch für andere Regionen Thailands endlich so weit sein: Dann dürfen geimpfte Reisende aus 46 Ländern wieder ohne Quarantäne einreisen – darunter auch Deutsche.

Thailand-Urlaub ab 1. November: Das sind die Corona-Regeln bei der Einreise

Auch konkrete Einreise-Regeln sind mittlerweile bekannt. Das Auswärtige Amt in Thailand hat diese in einem Facebook-Post zusammengefasst:

Auch interessant: Begehrte Urlaubsdestination verlangt ab 2022 Einreisegebühr von Touristen.

Der Thailand Pass wird das bisher verwendete „Certificate of Entry“ ersetzen – zumindest bei Flugreisen. Wer mit dem Schiff oder auf dem Landweg einreist, benötigt es weiterhin. Zertifikate, die vor dem 1. November genehmigt wurden, behalten aber für die Einreise ihre Gültigkeit, wie das deutschsprachige Thailand-Portal Farang informiert.

Diese thailändischen Urlaubsgebiete haben geöffnet

Urlauber müssen zudem beachten, dass die Einreise ohne Quarantäne zunächst auf 17 Provinzen begrenzt ist. Mit dabei sind aber viele beliebte Touristengebiete wie Bangkok, die Provinz Krabi im Südwesten mit ihren Inseln, die Provinz Prachuap Khiri Khan mit dem bekannten Badeort Hua Hin sowie Phang-nga nördlich von Phuket mit seiner atemberaubenden Bucht. (fk)

Auch interessant

Kommentare