+
Der falsche Name auf dem Flugticket kann ganz schön teuer werden.

Wie bitte?

Unfassbar: Mann muss mehr für Flugticket zahlen - weil sein Name zu lang ist

Ein Mann kaufte für sich und seine Familie Flugtickets, am Flughafen dann der Schock: Er sollte Geld bezahlen, weil sein Name zu lange war. Was ist hier passiert?

Rund 80 Euro sollte ein Mann mehr zahlen, der bei der Thai Airways International einen Flug für sich und seine Familie gebucht hatte. Er hatte den Flug online gebucht, dabei war aber das Namensfeld zu kurz gewesen, wie der Mann berichtete, so dass er nicht den vollständigen Nachnamen eintragen konnte.

Zahlung wegen falschem Namen ja, aber bei einem Systemfehler?

Demnach habe der Mann den Nachnamen gekürzt und die Tickets gebucht, wie das Portal Bangkok Post berichtet. Am Flughafen seien ihm dann 3.000 Baht, also umgerechnet rund 80 Euro in Rechnung gestellt worden.

Denn wenn der Name in der Buchung, also der auf den Flugtickets, nicht mit dem Namen auf dem Pass des Reisenden übereinstimmt, verlangen Fluggesellschaften meist eine Nachzahlung für die Änderung des Namens. Doch in diesem Fall war der Passagier ja gezwungen, seinen Namen zu kürzen, das es im System scheinbar einen Fehler gab. Der Mann sah also die Ursache des Problems bei der Fluggesellschaft. Aber ist das richtig?

Lesen Sie hier: So teuer kann eine Namenskorrektur auf dem Flugticket sein.

Von dem Mitarbeiter der Thai Airways sei ihm mitgeteilt worden, er könne entweder den Betrag für Namensänderung zahlen oder er müsse einen gänzlich neuen Flug buchen und den Preis für die Tickets erneut bezahlen.

Beide Möglichkeiten schloss der Mann zunächst aus. Die Fluggesellschaft soll daraufhin vorgehschlagen haben, eine Beschwerde per E-Mail einzureichen. Es blieb dem Mann, dessen Identität nicht bekannt ist, nicht anderes übrig, als die Zahlung für die Namensänderung zu tätigen, damit er mit seiner Familie verreisen konnte.

Lesen Sie hier: Warum haben Flugzeugfenster eigentlich immer ein Loch?

Kurze Zeit später erklärte die Airline auf Facebook, dass das Problem, dem der Kunde gegenüberstand, auf die Begrenzung der erlaubten Anzahl von Zeichen in seinem Internetbuchungssystem zurückzuführen sei. "Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten, da das Internetbuchungssystem bei der Buchung eines Tickets bis zu 25 Zeichen für den Vornamen und den Familiennamen zulässt", heißt es in dem Post. Zudem erklärte sich die Fluggesellschaft bereit, den Mann und seine Familie für die Gebühr zu entschädigen.

Auch interessant: Buchungscode auf Flugticket sorgt für Lacher. 

Video: Flugtickets stornieren: So bekommen Sie Ihr Geld zurück

sca

Diese Dinge sollten Sie im Flugzeug unbedingt beachten

Mit diesen Tricks bleibt der Platz im Flugzeug neben ihnen möglicherweise frei: Wählen Sie einen Sitzplatz links - die rechte Seite ist im Flugzeug die beliebtere. Am unattraktivsten ist zudem der Gangplatz im hinteren Drittel des Flugzeugs, nämlich Sitzplatz 19C. Vermeiden Sie die Reihen sechs und sieben, diese Plätze sind bei Reisenden extrem beliebt. Außerdem gilt: Seien Sie schnell.
Mit diesen Tricks bleibt der Platz im Flugzeug neben ihnen möglicherweise frei: Wählen Sie einen Sitzplatz links - die rechte Seite ist im Flugzeug die beliebtere. Am unattraktivsten ist zudem der Gangplatz im hinteren Drittel des Flugzeugs, nämlich Sitzplatz 19C. Vermeiden Sie die Reihen sechs und sieben, diese Plätze sind bei Reisenden beliebt. Außerdem gilt: Seien Sie schnell. © pixabay
Ihr Flugticket enthält sensible Daten zu Ihrer Person. Schreddern Sie es also nach der Reise. So kann es nicht in die falsche  Hände gelangen.
Ihr Flugticket enthält sensible Daten zu Ihrer Person. Schreddern Sie es also nach der Reise. So kann es nicht in die falsche  Hände gelangen. © dpa
Beim Start und der Landung werden die Lichter im Flugzeug ausgeschaltet. Dies stellt eine Vorsichtsmaßnahme dar: Die Beleuchtung wird an die äußere Umgebung angepasst, damit sich die Augen der Passagiere und der Crew an die Dunkelheit gewöhnen und im Ernstfall eine bessere Orientierung und Sicht haben.
Beim Start und der Landung werden die Lichter im Flugzeug ausgeschaltet. Dies stellt eine Vorsichtsmaßnahme dar: Die Beleuchtung wird an die äußere Umgebung angepasst, damit sich die Augen der Passagiere und der Crew an die Dunkelheit gewöhnen und im Ernstfall eine bessere Orientierung und Sicht haben. © pixabay
An Flughäfen kommen täglich tausende Reisende aus der ganzen Welt an. Die Anzahl an Keimen ist daher besonders hoch. Waschen Sie sich also auf Flughafen-Toiletten besonders gut die Hände.
An Flughäfen kommen täglich tausende Reisende aus der ganzen Welt an. Die Anzahl an Keimen ist daher besonders hoch. Waschen Sie sich also auf Flughafen-Toiletten besonders gut die Hände. © pixabay
Jedes Flugzeugfenster hat ein kleines Loch: Es stellt eine Art Entlüftungsventil dar und sorgt dafür, dass die Luft im Steigflug heraus- und im Sinkflug hineinströmen kann. Dadurch wird im Flugzeug der richtige Luftdruck aufrecht erhalten.
Jedes Flugzeugfenster hat ein kleines Loch: Es stellt eine Art Entlüftungsventil dar und sorgt dafür, dass die Luft im Steigflug heraus- und im Sinkflug hineinströmen kann. Dadurch wird im Flugzeug der richtige Luftdruck aufrecht erhalten. © pixabay
Ein Fehler, den viele Menschen nach der Flugbuchung machen: Sie informieren sich nicht weiter über mögliche Änderungen. So kann man oftmals Geld sparen.
Ein Fehler, den viele Menschen nach der Flugbuchung machen: Sie informieren sich nicht weiter über mögliche Änderungen. So kann man oftmals Geld sparen. © pixabay
Kennen Sie den Begriff "Boeing Belly"? Getränke mit viel Kohlensäure können im Flugzeug Blähungen auslösen. Schuld daran sind die Druckverhältnisse in der Luft.
Kennen Sie den Begriff "Boeing Belly"? Getränke mit viel Kohlensäure können im Flugzeug Blähungen auslösen. Schuld daran sind die Druckverhältnisse in der Luft. © iStock/ddub3429
Fensterläden im Flugzeug sind bei Start und Landung offen: Denn die Crew muss im Notfall freie Sicht nach draußen haben.
Fensterläden im Flugzeug sind bei Start und Landung offen: Denn die Crew muss im Notfall freie Sicht nach draußen haben. © pixabay
Durch den Druck in der Kabine verändern sich unsere Geschmacksnerven leicht. Dadurch schmeckt uns auch Tomatensaft hoch über den Wolken besser: Die Säure der Tomaten wird nicht so stark wahrgenommen.
Durch den Druck in der Kabine verändern sich unsere Geschmacksnerven leicht. Dadurch schmeckt uns auch Tomatensaft hoch über den Wolken besser: Die Säure der Tomaten wird nicht so stark wahrgenommen. © iStock/rebius
Wenn Sie abergläubisch sind, haben Sie Glück: Sie werden in einem Flugzeug niemals die Sitzreihe 13 antreffen. Manche Fluggesellschaften vermeiden auch noch Reihe 17, da diese Zahl in einigen Ländern ebenfalls als Unglückszahl angesehen wird.
Wenn Sie abergläubisch sind, haben Sie Glück: Sie werden in einem Flugzeug niemals die Sitzreihe 13 antreffen. Manche Fluggesellschaften vermeiden auch noch Reihe 17, da diese Zahl in einigen Ländern ebenfalls als Unglückszahl angesehen wird. © pixabay
Piloten dürfen während des Fluges nicht das Gleiche essen: Das ist zwar keine offizielle Regelung, wird aber von Piloten gerade auf Langstreckenflügen berücksichtigt. Der Grund: Um einer möglichen Lebensmittelvergiftung vorzubeugen, wird verschiedenes Essen serviert.
Piloten dürfen während des Fluges nicht das Gleiche essen: Das ist zwar keine offizielle Regelung, wird aber von Piloten gerade auf Langstreckenflügen berücksichtigt. Der Grund: Um einer möglichen Lebensmittelvergiftung vorzubeugen, wird verschiedenes Essen serviert. © dpa
Dass Tomatensaft an Bord besser schmeckt, haben Forscher am Fraunhofer-Institut nachweisen können. Der Grund: In einem Flugzeug nehmen die Geschmacksnerven wegen des anderen Luftdrucks und der geringeren Luftfeuchtigkeit anders wahr.
Dass Tomatensaft an Bord besser schmeckt, haben Forscher am Fraunhofer-Institut nachweisen können. Der Grund: In einem Flugzeug nehmen die Geschmacksnerven wegen des anderen Luftdrucks und der geringeren Luftfeuchtigkeit anders wahr. © dpa
Durch verschiedene Faktoren schmeckt das Essen im Flugzeug hoch oben in der Luft tatsächlich besser. Unter anderem liegt das am Geräuschpegel und dem Luftdruck, der unsere Geschmacksnerven verändert.
Durch verschiedene Faktoren schmeckt das Essen im Flugzeug hoch oben in der Luft tatsächlich besser. Unter anderem liegt das am Geräuschpegel und dem Luftdruck, der unsere Geschmacksnerven verändert. © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare