Urlaub am Ostseestrand über Pfingsten. Für viele Deutsche ein Traum.
+
Urlaub am Ostseestrand über Pfingsten. Für viele Deutsche ein Traum.

Kurztrip

Urlaub über Pfingsten: Was trotz Corona möglich ist

  • vonSebastian Richter
    schließen

Mehr als ein Jahr Corona-Pandemie: Viele wollen endlich wieder in den Urlaub. Pfingsten bietet sich für einen Kurztrip an – aber was ist in Europa und Deutschland möglich?

Frankfurt - Der Sommer naht, viele haben die Hoffnung, dieses Jahr endlich wieder in den Urlaub fahren zu dürfen. Schon letzten Sommer waren die Möglichkeiten sehr begrenzt. Dieses Jahr soll alles anders werden: Schon über Pfingsten planen viele Deutsche einen Kurztrip. Doch was ist möglich? Welche Urlaubsziele sind erreichbar? Und haben auch ungeimpfte Personen die Möglichkeit, in den Urlaub zu fahren?

Jens Spahn (CDU) zeigt sich optimistisch. „Innerhalb der EU wird das Reisen voraussichtlich nicht von der Impfung abhängen“, sagte der Bundesgesundheitsminister der Rheinischen Post“. Stattdessen können Reisen auch nur über Tests funktionieren. Doch was ist dabei genau erlaubt?

Urlaub über Pfingsten: Reisewarnungen für den größten Teil Europas

In den meisten Ländern Europas sinken die Infektionszahlen, die jeweiligen Impfkampagnen nehmen immer mehr Fahrt auf. Gleichzeitig spricht das RKI für viele Gebiete eine Reisewarnung aus – wenigstens für einen Teil des Landes. Grundsätzlich kann man aus Deutschland ausreisen, allerdings halten die beliebtesten Urlaubsziele verschiedene Regeln für Urlauber parat.

So muss man sich in Island und Großbritannien auch mit einem negativen Corona-Test für einige Tage in Quarantäne begeben, das Auswärtige Amt kategorisiert sie aber nicht als Risikogebiet. Eine ähnliche Quarantänepflicht gibt es in den Niederlanden, für das eine Reisewarnung gilt. Ab Mitte Mai wollen einige Länder eine solche Quarantäne für Einreisende beenden und touristische Reisen grundsätzlich ermöglichen. Dazu gehören Griechenland, Kroatien, Italien und Österreich.

LandReisewarnungQuarantänepflichtUrlaub über Pfingsten realistisch
Balearen (Mallorca)neinneinja
Dänemarkjajanein
Frankreichjaneinnein
Griechenlandjaneinja
Großbritannienneinjanein
Italienjaneinja
Kroatienjaneinja
Maltaneinneinja
Niederlandejajanein
Österreichjanur bis 19. Maija
Portugalteilweiseneinfraglich
Schweizjaneinja
Spanienteilweiseneinteilweise

Nur in einer Region ist ein Kurzurlaub an Pfingsten ohne Beschränkungen möglich

Nur gegenüber zwei beliebten Urlaubsregionen spricht das RKI keine Reisewarnung aus. Zum einen sind das die Balearen, also auch Mallorca, die Lieblingsinsel der Deutschen. Allerdings besteht für Einreisende aus Risikogebieten der EU (Also auch Deutschland) eine Testpflicht. Fällt dieser Test negativ aus, steht einem Kurztrip über Pfingsten nichts mehr im Wege, da keine Quarantäne vor Ort nötig ist.

Ein weiteres beliebtes Reiseziel, das vor allem von deutschen Urlaubern sehr begehrt ist, ist der Urlaub in Portugal. Mit Ausnahme der Azoren und Madeira gilt das Land nicht als Risikogebiet. Ob man für einen Kurztrip über Pfingsten an den Atlantik reisen darf, steht allerdings noch nicht fest. Ein Einreiseverbot für nicht notwendige oder touristische Reisen wurde bis zum 16. Mai verlängert – bereits zum dritten Mal. Noch ist unklar, wie es über Pfingsten aussieht.

Vor der Urlaubsplanung sollte man sich trotzdem eingehend über die Corona-Regeln vor Ort informieren. Frankreich und Dänemark möchten den regulären Tourismus erst ab Juni wieder ermöglichen – für den Pfingsturlaub also zu spät. In den Reisezielen gelten unter Umständen noch strikte Corona-Maßnahmen, wie beispielsweise die Maskenpflicht in der Öffentlichkeit auf Mallorca. Zudem müssen sich Urlauber in Hochsicherheitsgebiete bei der Rückkehr auf eine Quarantäne einstellen. Diese könnte einige vom Urlaub über Pfingsten abhalten.

Urlaub an Pfingsten in Deutschland: In diesen Bundesländern stehen die Chancen gut

Es bleibt aber noch die Möglichkeit des innerdeutschen Urlaubs über Pfingsten. Auch Jens Spahn sagte der „Rheinischen Post“, er plane seinen Urlaub in Deutschland. „In dieser hoffentlich letzten Phase der Pandemie würde ich keine großen Fernreisen planen, Nordsee statt Südsee quasi.“ Aber auch beim Pfingsturlaub innerhalb Deutschlands gibt es einiges zu beachten.

Grundsätzlich bestehen die Beschränkungen in den meisten Bundesländern in Regionen mit einer Inzidenz von über 100. Die einzelnen Regeln für die Urlaube sind nochmal von Land zu Land unterschiedlich – so kann Urlaub in Ferienwohnungen oder Campingplätzen erlaubt sein, Hotels aber weiterhin geschlossen bleiben. Reisen über mehrere Tage aus anderen Bundesländern sind nur in Bayern, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Rheinland-Pfalz realistisch. Auch in Baden-Württemberg, Sachsen und Thüringen sind Öffnungen über Pfingsten für den Tourismus theoretisch möglich – angesichts der Corona-Situation aber unwahrscheinlich.

BundeslandUrlaub über Pfingsten realistisch?
Baden-Württembergteilweise
Bayernja
Berlinnein
Brandenburgnein
Bremennein
Hamburgnein
Hessennein
Mecklenburg-Vorpommernfür vollständig Geimpfte Tagesausflüge und Besitzer von Ferienwohnungen
Niedersachsenin Regionen mit Inzidenz unter 100, nur für Bewohner Niedersachsens
Nordrhein-Westfalennein
Rheinland-Pfalzin Regionen mit Inzidenz unter 100
Saarlandnein
Sachsenin Regionen mit Inzidenz unter 100, für Campingplätze und Ferienhäuser
Sachsen-Anhaltnein
Schleswig-Holsteinja
Thüringenin Regionen mit Inzidenz unter 100, für Campingplätze und Ferienhäuser

Ob man über die Pfingst-Feiertage einen Urlaub machen möchte, muss jeder für sich entscheiden. In die meisten Regionen wird von einem Kurztrip allerdings abgeraten. Betrachtet man den Fortschritt der Impfquoten in Europa, ist es vielleicht besser, mit der Reise auf den Hochsommer zu warten – und dann mit weniger Regeln und einem guten Gewissen die Sonne zu genießen. (Sebastian Richter)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare