Zeitumstellung und Bahn: Nachtzüge warten, S-Bahnen fahren

Viele bekommen von der Zeitumstellung aktuell wenig mit - sie schlafen. Anders sieht es aus, wenn man in der Nacht von Samstag und Sonntag unterwegs ist, etwa mit der Deutschen Bahn .

Viele bekommen von der Zeitumstellung aktuell wenig mit - sie schlafen. Anders sieht es aus, wenn man in der Nacht von Samstag und Sonntag unterwegs ist, etwa mit der .

So werden die Nachtzüge zum Beispiel in der um eine Stunde längeren Nacht an einem Bahnhof entlang der Reisestrecke anhalten, um das Ziel fahrplanmäßig und nicht zu früh zu erreichen, teilt die Bahn mit.

S-Bahnen setzen ihre Fahrten meist ohne Unterbrechung fort. Die Bahnen, die in der Stunde zwischen 2.00 bis 3.00 Stunden abfahren, fahren in der Nacht von Samstag und Sonntag in der Regel zweimal. Eine Ausnahme gibt es allerdings in München: In der gewonnenen Stunde zwischen 2.00 und 3.00 Uhr fahren dort keine S-Bahnen.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare