Hunden lieber keine Schuhe anziehen

Die Haut an Hundepfoten ist empfindlich. Trotzdem sollten die Tiere nur in Ausnahmefällen Winterschuhe oder -socken tragen, wenn Schnee und Eis liegt.

Die Haut an Hundepfoten ist empfindlich. Trotzdem sollten die Tiere nur in Ausnahmefällen Winterschuhe oder -socken tragen, wenn Schnee und Eis liegt.

Durch die Überzieher wird die Bewegung eingeschränkt und das Tastempfinden verringert, erläutert der Deutsche Tierschutzbund. Nur wenn der Tierarzt es anordnet, sollten Hunde Schuhe oder Socken tragen.

Um die Pfoten bei Winterwetter zu schützen, reicht es aus, sie vor dem Spazierengehen mit Melkfett oder Vaseline einzureiben. Nach dem Gassigehen spülen Halter die Pfoten am besten mit lauwarmem Wasser ab.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare