+
Wer umzieht, sollte den Vogelkäfig an einem ruhigen Ort unterbringen.

Bei Umzügen ist für Vögel ein ruhiger Rückzugsort wichtig

Wer umzieht oder die eigene Wohnung renoviert, sollte seine Vögel an einem ruhigen Ort unterbringen. Lärm und laute Bohrgeräusche können die Tiere sonst so sehr in Angst versetzten, dass der angeborene Fluchtinstinkt die Oberhand gewinnt und die Tier panisch auffliegen.

Wer umzieht oder die eigene Wohnung renoviert, sollte seine Vögel an einem ruhigen Ort unterbringen. Lärm und laute Bohrgeräusche können die Tiere sonst so sehr in Angst versetzten, dass der angeborene Fluchtinstinkt die Oberhand gewinnt und die Tier panisch auffliegen.

Im Käfig oder in der Voliere besteht dann große Verletzungsgefahr, warnt der Industrieverband Heimtierbedarf. Die Vögel dürfen außerdem keine Zugluft abbekommen, das gilt besonders für Umzüge bei niedrigen Temperaturen. Bei ständig offenstehenden Türen oder Fenstern besteht außerdem die Gefahr, dass die Vögel entwischen können.

Auch der Zeitpunkt zum Füttern gerät bei einem Umzug schnell aus dem Blick: Am besten übertragen Halter diese Aufgabe deshalb auf einen Helfer, der sich hauptsächlich um die Vögel kümmert.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare