+
Tomaten gibt es in verschiedenen Farben und Formen. Manche eignen sich eher für Suppen, andere zum Füllen. Foto: Monique Wüstenhagen

Welche Tomaten eignen sich für was?

Rot, grün, gelb, rund oder oval: Bei Tomaten ist die Vielfalt groß. Doch worin unterscheiden sich die verschiedenen Sorten geschmacklich? Das Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Baden-Württemberg gibt einen Überblick:

Rot, grün, gelb, rund oder oval: Bei Tomaten ist die Vielfalt groß. Doch worin unterscheiden sich die verschiedenen Sorten geschmacklich? Das Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Baden-Württemberg gibt einen Überblick:

- Cocktailtomaten: auch Kirsch- oder Cherrytomaten genannt. Sie schmecken meist fruchtig und süß. Dank ihrer kleinen Größe kann man sie gut zum Garnieren verwenden.

- Romatomaten: auch Eier- oder Flaschentomaten genannt. Die eiförmigen und länglichen Sorten zeichnen sich durch wenige Kerne und viel Fruchtfleisch aus und sind gut geeignet für Soßen und Salate.

- Fleischtomaten: Die großen Früchte mit gerippter Form eignen sich hervorragend für Füllungen mit Hackfleisch oder Kräuterquark sowie für Soßen, Suppen und Geschmortes.

- Gelbe Tomaten: schmecken ebenfalls süß und sind säurearm.

- Dunkle Tomaten: Sie haben dank ihrer dicken Haut einen guten Biss und eine feste Konsistenz. Sie schmecken würzig.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare