Das Waschbecken wird mit einem blauen Schwamm geputzt.
+
Wie Sie sich Ihren eigenen umweltfreundlichen Badreiniger zusammenmischen, lesen Sie hier.

Geheimtipp

Badreiniger eigens hergestellt – aus diesen drei Bestandteilen

Das Badezimmer putzen macht wohl niemand gerne. Wie wäre es da mit einem Badreiniger, der die meiste Arbeit schon erledigt und noch dazu umweltschonend ist? Wir verraten wie.

Um sich ganz einfach Ihr eigenes umweltfreundliches Produkt zu mischen, benötigen Sie lediglich drei Zutaten. Der Clou an dem Badreiniger ist nicht nur, dass er besser für die Umwelt ist, sondern auch absolut verlässlich in der Reinigung*. 

Badreiniger: Diese drei Hausmittel werden benötigt

Die Power-Kombination für den Badreiniger stammt von einer australischen Hausfrau, die Tipps auf Instagram teilt. Benötigt werden:

  • eine Tasse warme Essigessenz
  • zwei Esslöffel flüssiges Spülmittel
  • vier Teelöffel Teebaumöl
  • Sprühflasche

Die Mischung aus Essigessenz, flüssigem Spülmittel und Teebaumöl wird in eine Sprühflasche gegeben und ordentlich durchgeschüttelt. Dann ist der Badreiniger auch schon fertig. Das Schöne an dem Badreiniger ist auch, dass das Teebaumöl durch andere Düfte, wie Zitrone oder Pfefferminze, ersetzt werden kann. Noch ein Tipp: Sollten Sie ein Badezimmer aus Naturstein oder Granit haben, ist dieser Badreiniger nicht empfehlenswert. Der Grund dafür liegt in der aggressiven Essigessenz. Diese würde den Naturstein nur angreifen, was nach mehrmaliger Anwendung nicht mehr schön aussieht. Daher ist es besser, den Badreiniger nur auf Fließen anzuwenden.  

Lesen Sie auch: Backofen reinigen ohne chemische Reinigungsmittel – dank dieser Frucht.

Hier kann der Badreiniger angewendet werden

Wie die junge Hausfrau und Mutter in ihrem Video zeigt, ist der Badreiniger nahezu überall einsetzbar. Sie gibt an, dass sie die Badewanne, die Toilette, die Waschbecken und die Duschwand mit der Power-Kombination einsprüht. Das Spray lässt sie dann für etwa zehn Minuten einwirken und wischt es dann mit einem feuchten Tuch ab. Über die Duschwand spült sie lediglich mit kaltem Wasser. 

Lesen Sie auch: Waschmaschine reinigen: Diese Mittel helfen gegen die stinkende Trommel.

Instagram-Tipp kommt gut an

Auf der Social-Media-Plattform Instagram kommen die Haushaltstipps der jungen Frau richtig gut an. Unter ihrem Beitrag wird rege kommentiert, dass sie damit das Leben vieler verändert habe. Übrigens: auf die Frage einer Leserin, wie man den strengen Geruch der Essigessenz in den Griff bekommt, antwortete die junge Frau, dass einfach ein wenig Wasser hinzugefügt werden kann. Na dann sollte ja nichts mehr schiefgehen und das Bad ist blitzeblank, dank eines umweltfreundlichen und effizienten Badreinigers. Frohes Putzen. (swa) *Merkur.de gehört zum deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerk.

Auch interessant: Sechs clevere Ideen, wofür Sie Wäscheklammern noch einsetzen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare