Alden Ehrenreich als Han Solo und Joonas Suotamo als Chewbacca.
+
Chewbacca ist in Star Wars-Kreisen ein Fan-Liebling.

Lustiger Aushang

„Brüllt wie...“: Wohnungsanzeige in Berlin stellt schräge Forderung an Bewerber

  • Franziska Kaindl
    VonFranziska Kaindl
    schließen

Wer heutzutage auf Wohnungssuche geht, muss einiges über sich ergehen lassen. In einer Wohnungsanzeige aus Berlin sollen Bewerber sogar eine Star Wars-Figur imitieren.

Der Wohnungsmarkt in Deutschland verlangt Suchenden einiges ab – vor allem in Großstädten: Wer gute Chancen haben will, braucht oft einen gutbezahlten und unbefristeten Job, keine Haustiere und muss seine Bonität unter Beweis stellen. Obendrein tun Bewerber gut daran, aus der grauen Masse der Wohnungssuchenden herauszustechen. Womöglich ist das auch einer der Gründe, warum in Berlin auf kuriose Weise nach Nachmietern gesucht wird. In einer Wohnungsanzeige werden Interessenten dazu aufgefordert, sich einer schrägen Aufgabe zu stellen.

Wohnungsanzeige in Berlin: Bewerber müssen sich kurioser Aufgabe stellen

„Ich verlasse Berlin und muss jemand finden, der meine schöne Wohnung an der Gräfestraße übernimmt“, heißt es in einer auf Englisch verfassten Anzeige, von der ein Schnappschuss im Internet gelandet ist. Geteilt wurde das Foto von den Betreibern des Instagram-Accounts „notesofberlin“, der dafür bekannt ist, skurrile Aushänge aus Berlin zu veröffentlichen. Die frei werdende Wohnung ist demnach 82 Quadratmeter groß mit zwei Zimmer und kostet 820 Euro warm. Da der Verfasser sich nicht um hunderte Anfragen von Bewerbern kümmern kann, erklärt er, dass er die Suche nach einem Nachmieter etwas anders gestalten will.

Lesen Sie auch: Wohnungssuche in München: Verbitterte Familie macht ihrem Ärger Luft.

„Sendet mir eine Sprachnachricht über WhatsApp an die unten angegebene Nummer. Sagt nichts. Brüllt einfach wie Chewbacca.“ Gerade Star Wars-Fans dürften hier hellhörig werden: Bei Chewbacca handelt es sich nämlich um den haarigen Begleiter von Han Solo, einem Angehörigen einer speziellen außerirdischen Spezies, die unter anderem wegen ihrer speziellen Sprache im Gedächtnis bleiben – die besteht nämlich hauptsächlich aus Brummen und Brülllauten. „Die beste Chewbacca-Nachahmung darf die Wohnung zuerst sehen und bekommt das erste Angebot. In anderen Worten: Sie gewinnt die Wohnung.“ Zeit haben Bewerber bis zum 29. Oktober, wie es auf dem Aushang heißt.

Auch interessant: Absurder Treppenaushang bringt das Netz zum Lachen.

Handelt es sich wirklich um eine Wohnungsanzeige? Instagram-Nutzer haben andere Theorie

Ob hinter dem Aushang tatsächlich die ernstgemeinte Suche nach einem Mieter ist, ist nicht klar. In den Kommentaren auf Instagram vermuten zumindest einige Nutzer, dass eventuell etwas anderes dahinter stecken könnte: „Ich wette es ist ein Prank und die Nummer ist vom Ex oder letzten üblen Tinder-Date. Der wird jetzt alle drei Sekunden angerufen und vollgeröhrt.“ Ein weiterer Nutzer sieht es ähnlich: „Das ist bestimmt die Nummer des/der Ex.“ Mancher sieht es aber auch kritisch: „Wie erniedrigend. Aber ich schätze, für eine Wohnung tut man alles“, heißt es zum Beispiel.

Letztendlich scheint der Post jedoch Anklang unter den Nutzern zu finden und wurde innerhalb von kürzester Zeit über 3.000 Mal geliked – ob echt oder nicht. (fk) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare