+
Ein Qualitätsmerkmal frischer Tulpen ist das Quietschen ihrer Blätter, wenn man den Strauß bewegt und sich das Grün dabei berührt.

Blätter frischer Tulpen quietschen

Wenn die Blätter von Tulpen quietschen, sind die Schnittblumen noch frisch. Darauf weist das Blumenbüro in Essen hin. Das Quietschen entsteht zum Beispiel dann, wenn die Tulpenblätter sich berühren oder man Blätter vom Stiel abzieht.

Wenn die Blätter von Tulpen quietschen, sind die Schnittblumen noch frisch. Darauf weist das Blumenbüro in Essen hin. Das Quietschen entsteht zum Beispiel dann, wenn die Tulpenblätter sich berühren oder man Blätter vom Stiel abzieht.

Vor dem Platzieren von Tulpen in der Vase sollte man die Stielenden anschneiden, und dies auch wiederholen, wenn die Schnittflächen nach einigen Tagen braun geworden sind. Das ist problemlos möglich, denn Tulpen haben die außergewöhnliche Fähigkeit weiterzuwachsen - auch dann, wenn sie von ihrem Wurzelwerk und der Zwiebel getrennt in der Vase stehen. Nach wenigen Tagen können die Blütenstiele sogar einige Zentimeter länger sein als zum Zeitpunkt des Schnitts.

Das liegt daran, dass Tulpen nicht durch Zellteilung wachsen. Statt weitere Zellen zu bilden, pumpen sie ihre flexiblen Zellen mit Wasser auf. Möglich macht das das Wachstumshormon Auxin. Diese Fähigkeit besitzen auch andere Pflanzen, unter anderem Gladiolen, Narzissen und Amaryllis. Voraussetzung ist aber, dass die Vase viel Wasser enthält.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare