+
Chinakohl braucht man nur fünf bis sieben Minuten Garzeit.

Chinakohl nur kurz anschmoren

Chinakohl ist zarter als Weiß- oder Rotkohl und damit besser verträglich. Die Zubereitung geht einfach und schnell: Falls nötig, entfernt man die welken Außenblätter.

Chinakohl ist zarter als Weiß- oder Rotkohl und damit besser verträglich. Die Zubereitung geht einfach und schnell: Falls nötig, entfernt man die welken Außenblätter.

Anschließend wäscht man den Kohl im Ganzen, schüttelt ihn trocken, halbiert ihn und schneidet ihn in Streifen. Chinakohl enthält unter anderem B-Vitamine, Vitamin C und Folsäure.

Um die Inhaltsstoffe zu erhalten, sollte die Garzeit möglichst kurz sein. Fünf bis sieben Minuten sind ausreichend, erläutert das Bundeszentrum für Ernährung.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare