+
Wem pures Salz zu langweilig ist, kann seine eigenen Mischungen herstellen.

So einfach lässt sich Zitronensalz mischen

Wer Salz pur zu langweilig findet, kann die Körner mit Gewürzen und Kräutern mischen. Schnell geht das beispielsweise mit Zitronensalz.

Wer Salz pur zu langweilig findet, kann die Körner mit Gewürzen und Kräutern mischen. Schnell geht das beispielsweise mit Zitronensalz.

Dafür eignet sich grobes Steinsalz, das man mit Zitronenzesten mischt. Auf 100 Gramm Salz kommt der Abrieb von zwei unbehandelten Zitronen. Die Mischung flach ausbreiten und ungefähr 24 Stunden trocknen lassen. Dann ist das Salz luftdicht verpackt etwa sechs Monate haltbar, erläutert das Bundeszentrum für Ernährung.

Wer möchte, kann statt Zitronenschale auch den Abrieb von Orangen oder Limetten nehmen. Als Kontrast können Verbraucher Zitrussalze außerdem mit fein gehackter, getrockneter Chilischote oder essbaren Blüten mischen.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare