+
Das Testportal AllesBeste hat elf Herren-Laufjacken getestet.

Bei Wind und Wetter

Funktional und bequem: Herren-Laufjacken im Praxistest

Mit dem Herbst kommt für Jogger die Zeit, in der sie wieder eine Jacke überziehen müssen. Es gibt verschiedene Varianten: von der ultraleichten Windjacke bis hin zur wetterfesten Funktionsjacke.

Jacken für das regelmäßige Lauftraining sollten in erster Linie natürlich bequem sein. Ein leichtes Gewicht und ein wasserabweisendes Material sind da deutliche Vorteile. Auch Details, wie der Reißverschluss, müssen gut verarbeitet sein, damit die Jacke lange durchhält. Aber nicht nur äußeren Einflüssen muss die Jacke trotzen – ein wichtiges Thema ist auch die Atmungsaktivität. Gerade beim Sport sollte sich der Körper unter der Jacke nicht zu stark aufheizen.

Wenn es um das Material geht, wird bei Sportjacken fast immer zu Polyester gegriffen. Aber manche Hersteller, wie zum Beispiel Adidas, haben eine Jacke entwickelt, die aus recyceltem Plastikmüll besteht. Manchen Jacken wird auch eine gewisse Menge Polyamid beigemischt, da es die Kleidungsstücke dehnbarer macht und bewirkt, dass sie schneller trocknen.

Herren-Laufjacken im Praxistest

Die Tester von AllesBeste haben elf Herren-Laufjacken getestet. Dabei gab es Modelle, die durch ihre Bequemlichkeit, ihr leichtes Gewicht oder ihre besonderen Funktionen hervorstechen konnten.

Testsieger wurde die New Balance Anticipate 2.0 als bequemste Jacke im Testfeld. Auch ihr fairer Preis und die Alltagstauglichkeit waren entscheidende Pluspunkte. Zwar ist sie nicht wasserdicht, dafür trocknet sie aber schnell hat eine wertige Kapuze.

Auch die Inov-8 Windshell konnte überzeugen. Sie hat mit nur 96 Gramm ein unglaublich niedriges Gewicht und lässt sich auf Faustgröße zusammenfalten – perfekt für unterwegs. Der Preis stimmt und trotz des filigranen Stoffes ist die Jacke winddicht.

Weitere Empfehlungen lesen Sie im ausführlichen Laufjacken-Testbericht von AllesBeste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare