1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Wohnen

Wie oft sollten Sie die Klobürste wechseln? Hinweise zur hygienischen Reinigung

Erstellt:

Von: Jasmin Farah

Kommentare

Fast in jedem WC oder Badezimmer gibt es eine Klobürste. Aber die wenigsten tauschen sie regelmäßig aus. Das sollten Sie aber – es könnte sonst eklig werden.

Es gibt Dinge im Haushalt, die man einmal kauft und dann auch wieder vergisst. Außer, man benutzt diesen Gegenstand regelmäßig. Dazu zählt auch die Klobürste neben dem WC. Während manche sie einmal im Leben kaufen und dann jahrelang nicht mehr erneuern, raten viele Experten davon ab. Wird sie zudem ab und an benutzt, verkleben die Borsten, es bleiben eklige Rückstände zurück. Mit der Folge, dass sich diese im Laufe der Jahre zu wahren Bakterienschleudern entwickeln.

Wie oft soll man die Klobürste wechseln? Tipps zur hygienischen Reinigung

Wenn die Klobürste direkt neben der Toilette steht und nie gereinigt wird, kann das auch für uns gesundheitliche Folgen haben. Aber wann wird es Zeit, die Klobürste zu wechseln? Dazu gibt es ebenfalls eine goldene Faustregel: Etwa nach sechs Monaten tauschen Sie sie am besten aus. Ansonsten sammeln sich immer weiter Keime, Bakterien und Erreger in der Bürste an, sodass es dazu kommt, dass Sie am Ende mehr davon in der Kloschüssel verteilen.

Toilette wird mit Klobürste und Reiniger gereingt.
Wer die Klobürste hygienisch sauber haben möchte, sollte Sie ihn Kloreiniger einwirken lassen.  © imago stock&people

Das bedeutet, Reste sitzen so fest in den Borsten, dass Sie sie nicht mehr mit der Toilettenspülung loswerden. Tummeln sich aber immer mehr Erreger in der Kloschüssel, kann das wiederum dazu führen, dass Personen, die im Haushalt leben, schneller krank werden. Bei einer Magen-Darm-Erkrankung ist es zudem ratsam, die Toilettenbürste umgehend auszuwechseln, um mögliche verbleibende Krankheitserreger schnell auszumerzen. In diesen Fällen empfiehlt es sich, eine neue zu kaufen.

Wie oft soll man die Klobürste wechseln? Besser neu kaufen oder Bürstenkopf ersetzen

Wer allerdings zu viel Plastikmüll vermeiden möchte, der hat oft schon die Möglichkeit, einfach nur den Bürstenkopf abzunehmen und einen neuen draufzusetzen. Den Stiel können Sie hingegen mit etwas warmem Wasser und Seife reinigen, falls sich Flecken oder ähnliches darauf befinden. Sicherlich können Sie auch die Klobürste mühsam händisch reinigen, hygienisch ist das aber in den meisten Fällen nicht.

Einfacher ist es, wenn man gerade die Toilettenschüssel und Co. reinigt, Toilettenreiniger in der Kloschüssel zu verteilen und die schmutzige Bürste im Siphon zu platzieren. Anschließend können Sie noch ein wenig Putzmittel über die besonders stark verschmutzten Stellen bzw. Borsten geben. Dann lassen Sie den Reiniger etwa eine Stunde einwirken und spülen abschließend die Rückstände mit warmem Wasser ab, bis es klar ist.

Übrigens: Auch das Schmutzwasser im Auffangbecher der Klobürste muss regelmäßig entsorgt werden. Anschließend putzen Sie ihn ebenfalls mit einem separaten, sauberen Tuch gründlich aus.

Auch interessant

Kommentare