Wie entsorgt man einen alten Kochtopf richtig?
+
Wie entsorgt man einen alten Kochtopf richtig?

In welchen Müll?

Kochtöpfe entsorgen: Diese Tonne ist die richtige

  • Sophie Waldner
    VonSophie Waldner
    schließen

Irgendwann kommt für jeden Kochtopf der Tag, an dem er ausgedient hat. Dann stellt sich allerdings auch die Frage, wie und wo man ihn richtig entsorgt.

Mit der richtigen Handhabung und Pflege hält sich ein Topf richtig lange. Doch, wie auch andere Küchenutensilien*, sind sie ab einem bestimmten Punkt nicht mehr zu gebrauchen. Wenn es also Zeit für einen neuen Kochtopf* (werblicher Link) wird, muss der alte weichen und Platz machen. Wohin aber mit dem alten Teil? Auf den Wertstoffhof, in den gelben Sack oder einfach in die schwarze Tonne? Wir klären auf, wo und wie Sie den Kochtopf loswerden.

Kochtöpfe korrekt entsorgen: Hier müssen die Küchenhelfer rein

Um einen alten Kochtopf ordnungsgemäß zu entsorgen, müssen Sie aber nicht gleich zum Wertstoffhof fahren. Sie können alte Töpfe, wie auch Gießkannen, in die Wertstofftonne werfen. Bevor Sie den Kochtopf, oder zum Beispiel auch eine alte Pfanne, in die Tonne schmeißen, sollte, Sie darauf achten, dass sie sauber sind. Wenn Töpfe oder Pfannen zu sehr verdreckt oder verkohlt sind, gehören sie in den Restmüll.

Lesen Sie auch: Kühlschrank reinigen: Diese Stelle dürfen Sie beim Putzen keinesfalls vergessen.

Woran erkenne ich die richtige Tonne für meinen alten Kochtopf?

Zu Verwirrungen kann es kommen, wenn man vor einer ganzen Reihe an verschiedenfarbigen Tonnen steht. Denn die Wertstofftonne ist meist gelb oder orange, wie auch die Tonne für den gelben Sack. Hier ist also Vorsicht geboten. Wenn es sich um eine Wertstofftonne handelt, ist diese auch als solche gekennzeichnet. Abgesehen davon, wird auf vielen Mülltonnen durch Abbildungen angezeigt, was alles hineingeworfen werden darf.

Lesen Sie auch: Backofen über Nacht reinigen – so kinderleicht kann es sein.

Kann ich den Kochtopf auch in den gelben Sack schmeißen?

Küchenutensilien sollten ausschließlich in die Wertstofftonne entsorgt werden. Für den gelben Sack, oder auch die gelbe Tonne sind eher leichte Abfälle gedacht. Hier sollten wirklich nur leichte Verpackungen entsorgt werden. Alles andere, was schwerer ist, gehört dort nicht hinein.

(swa) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant: Lärmbelästigung: Darf ich die Waschmaschine nachts laufen lassen?.

Quelle: myhomebook.de

Mit Trockenbauwänden neuen Raum schaffen

Mit Trockenbauwänden Raum schaffen
Hat man markiert, wo die neue Trockenbauwand stehen soll, muss man ein Gerüst dafür bauen. Geübte Heimwerker können sich ein Wandgerüst auch aus Kanthölzern bauen. Allerdings ist Holz nicht ganz so formstabil wie Metall. Foto: Knauf Bauprodukte/DIY Academy/dpa-tmn © Knauf Bauprodukte
Mit Trockenbauwänden Raum schaffen
Trockenbauwände kann man selbst bauen. Es benötigt allerdings etwas handwerkliches Geschick. Foto: Knauf Bauprodukte/DIY Academy/dpa-tmn © Knauf Bauprodukte
Mit Trockenbauwänden Raum schaffen
Steht die Wand, wird die Oberfläche verspachtelt - und kann so im Anschluss beliebig gestaltet werden. Foto: Knauf Bauprodukte/DIY Academy/dpa-tmn © Knauf Bauprodukte
Mit Trockenbauwänden Raum schaffen
Kaum vorstellbar, dass das früher mal nur ein großer Raum war. Und ist man als Heimwerker geübt, kostet eine Trockenbauwand auch weniger Nerven als ein Umzug. Foto: Knauf Bauprodukte/DIY Academy/dpa-tmn © Knauf Bauprodukte

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare