Skurriles Rätsel im Netz

Party-Foto sorgt für große Verwirrung und erhitzte Gemüter - Was sehen Sie? 

  • Matthias Opfermann
    vonMatthias Opfermann
    schließen

Im Netz sind stets kuriose Nutzer-Rätsel im Umlauf: etwa zur Farbe von Flip-Flops oder Erdbeeren. Bei Jodel sorgte ein skurriles Rätsel für Verwirrung.  

Regelmäßig geben kuriose Bilderrätsel bei Twitter Rätsel auf. So geschehen mit einem gestreiften Kleid, bei dem sich die Internetgemeinschaft darum stritt, ob es sich bei der Farbe nun um blau-schwarz, weiß-gold oder doch blau-dunkelbau handelt. Oder aber bei japanischen Erdbeeren, die auf manche rot, auf andere grau wirkten.

Auch ein anderes Foto sorgt nachhaltig für Verwirrung und lässt die Nutzer teilweise verrückt spielen.

Wand oder Fluss: Na was denn nun?

Auf dem offensichtlich bei einer Grillparty entstandenen Foto sind auf einer Wiese mehrere Bierbänke, ein Grill und die Überreste der Party zu sehen. Es ging scheinbar hoch her - mehrere Bier- und Sektflaschen, eine halb leere Whiskey-Flasche, auf dem Boden verstreute Plastikbecher und Pappteller, das volle Programm.  

Die über allem stehende Frage, die über die App Jodel gestellt wird, ist nun aber: Ist das (im Hintergrund) eine Wand oder ein Fluss? "Wir sind so verwirrt."

Tatsächlich ist dies nur schwer zu erkennen, was sofort zu Diskussionen bei Nutzern weltweit führt. Einer behauptet, es sei ein Fluss: "Ich habe ein Boot und Pflanzen am anderen Ufer eingekreist." Andere Nutzer schließen sich dieser Meinung an.

Wieder ein anderer widerspricht dem jedoch und behauptet auf Russisch und Englisch, es handle sich um eine Wand. Er will diese mit einem roten Pfeil beweisen, der angeblich auf "einen riesigen Blumentopf und einen Schatten an der Wand" zeigt. Auch seine Meinung teilen einige andere Kommentatoren.

Die Meinungen gehen also offensichtlich weit auseinander. Einziger Hinweis ist bisher der Aufnahmeort, nämlich Meerbusch bei Düsseldorf. Dort verläuft der Rhein und damit dürfte die Sache klar sein, oder etwa nicht? Für manche ist Meerbusch auch wegen des Namens ein eindeutiges Zeichen: Meer heiße ja auf Englisch "lake", damit sei die Lösung eindeutig. Eine andere Nutzerin klärt dieses Missverständnis aber umgehend auf:

Das Foto ist wohl erstmals 2017 aufgetaucht. Seitdem gibt es jede Menge unterschiedliche Meinungen.

Rubriklistenbild: © Screenshot/Twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare