+
Um Fliesen von Fett zu befreien, eignet sich normales Spülmittel. Mit einem Mikrofasertuch abgerieben sind die Fliesen anschließend wieder frei von Ablagerungen.

Spülmittel befreit Fliesen von Fett

Auf die Fliesen in der Küche kommen beim Kochen oft Fettspritzer - und zwar auch so feine Partikel, die man nicht bewusst wahrnimmt. Herkömmliche Reiniger beseitigen diese oft nicht, so dass das Fett als Putzstreifen auf dem Fußboden oder an den Wandfliesen zurückbleibt.

Auf die Fliesen in der Küche kommen beim Kochen oft Fettspritzer - und zwar auch so feine Partikel, die man nicht bewusst wahrnimmt. Herkömmliche Reiniger beseitigen diese oft nicht, so dass das Fett als Putzstreifen auf dem Fußboden oder an den Wandfliesen zurückbleibt.

Dagegen hilft dann ein Fettlöser wie ein Spülmittel oder Allzweckreiniger, erklärt das . Und so geht es: Die Fliesen mit dem Fettlöser befeuchten, etwas einwirken lassen und den dann gelösten Schmutz gut abwaschen. Anschließend den Boden oder die Wandfliesen noch mal mit einem gut ausgewrungenen Tuch, zum Beispiel aus Mikrofaser, abreiben.

Putzstreifen auf Fliesenböden können auf Schmutzrückstände oder auf die falsche Dosierung des Reinigungsmittels zurückgehen, erläutert das Forum Waschen. Meistens sei es eine Kombination aus beidem.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare