+
In Singlehaushalten ist die Küche meist kleiner. Kombi-Backöfen können hier Platz sparen.

Welche Größe sollten Küchengeräte im Single-Haushalt haben?

Kleine Wohnungen haben meist kleinere Küchen. Wer alleine oder nur zu zweit wohnt, kann hier auf kleinere Hausgeräte zurückgreifen. Die Initiative Hausgeräte+ erläutert, welche Größen und welche Funktionen sich anbieten:

Kleine Wohnungen haben meist kleinere Küchen. Wer alleine oder nur zu zweit wohnt, kann hier auf kleinere Hausgeräte zurückgreifen. Die Initiative Hausgeräte+ erläutert, welche Größen und welche Funktionen sich anbieten:

- KÜHLSCHRANK: Für einen Ein- bis Zwei-Personen-Haushalt sollte man Kühlschränke mit einem Nutzinhalt von 120 bis 140 Litern wählen. Wer wenig Vorräte einfrieren möchte, kommt mit einem Gefrierfach mit rund 50 Litern klar.

- SPÜLMASCHINE: Kleine Geräte mit einer Breite von 45 Zentimetern fassen im Schnitt neun bis zehn Maßgedecke - also jeweils neun bis zehn Ess-, Dessert- und Suppenteller, Tassen und Untertassen, Gläser sowie Besteck. Hier muss man allerdings wissen: Kleinere Geschirrspüler verbrauchen etwas mehr Energie als größere.

- BACKÖFEN: Die Standardhöhe von Backöfen liegt bei 60 Zentimetern, bei Kompaktgeräten sind es 45 Zentimeter. Für anspruchsvolle Köche lohnt sich vielleicht auch ein Kombigerät aus Backofen mit Grillfunktion, Dampfgarer und Mikrowelle. Die Funktionen lassen sich einzeln nutzen, aber auch kombinieren. So kann beim Backen zum Beispiel die Mikrowelle zusätzlich aktiviert werden, was die Garzeit stark verkürzen kann.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare