Die gesperrte Salzbachtalbrücke der A66 in Wiesbaden bekommt derzeit provisorische Pfeiler.
+
Die gesperrte Salzbachtalbrücke der A66 in Wiesbaden bekommt derzeit provisorische Pfeiler.

A66 in Wiesbaden

Chaos um Salzbachtalbrücke: Provisorische Pfeiler kommen per Fernsteuerung

  • Erik Scharf
    VonErik Scharf
    schließen

Die Salzbachtalbrücke der A66 bei Wiesbaden bekommt provisorische Pfeiler. Für Pendler wird sich am Verkehrschaos aber vorerst nichts ändern.

Wiesbaden – Für Autofahrer und Pendler rund um Wiesbaden ist es nur ein schwacher Trost: Die Notstabilisierung der Salzbachtalbrücke auf der A66 läuft. Weil sich Betonbrocken vom unteren Teil des Konstruktes ablösten, musste die Brücke für den Verkehr überraschend gesperrt werden. Tausende Pendler sind seitdem gezwungen, weitläufige Umleitungen zu fahren. Auch der Hauptbahnhof Wiesbaden darf von Zügen nicht angefahren werden.

Nun hat die Autobahn GmbH des Bundes den Autofahrern zumindest einen kleinen Hoffnungsschimmer gegeben, bald wieder den gewohnten Weg auf der A66 bei Wiesbaden über die Salzbachtalbrücke nehmen zu können. „Aktuell laufen die Arbeiten zur Herstellung der Gerüsttürme sowie zur Vorbereitung der Standflächen, auf denen diese im Laufe der kommenden Woche platziert werden sollen“, teilte die Autobahn GmbH mit. Wie lange die Sperrung aber noch für Verkehrschaos rund um Wiesbaden und Mainz sorgt, ist derzeit noch nicht abzusehen. Auch die B263, die unter der Brücke verläuft, ist aktuell gesperrt.

Salzbachtalbrücke an der A66 in Wiesbaden bekommt provisorische Pfeiler

Weil unterhalb der Salzbachtalbrücke der A66 bei Wiesbaden jedoch ein großer Sicherheitsbereich ausgewiesen wurde, der nicht betreten werden darf, müssen die Arbeiten mit der Hilfe von ferngesteuerten Baufahrzeugen erledigt werden.

Zwei provisorische Pfeiler sollen die Brücke künftig stützen. „Wenn beide Gerüsttürme stehen, kommen die darauf montierten hydraulischen Pressen zum Einsatz. Sie werden so weit ausgefahren bis der Kraftschluss zwischen Brückenüberbau und Stützgerüsten hergestellt ist“, teilte die Autobahn mit.

Im Anschluss würden zunächst die Arbeiten zu Klärung der Schadensursache beginnen, bevor die Brücke dann kontrolliert gesprengt werden soll. Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir hatte die Sperrung der Salzbachtalbrücke der A66 als „Katastrophe“ bezeichnet. (esa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare