Coronavirus - Frankfurt am Main
+
In Wiesbaden ist ein Streit um das Tragen einer Corona-Maske eskaliert. Die Polizei sucht nach Zeugen. (Archivbild)

An Bushaltestelle

Streit um Corona-Maske eskaliert – Ein Zeuge geht beherzt dazwischen

  • Yannick Wenig
    VonYannick Wenig
    schließen

In Wiesbaden gerät ein Streit um das Tragen einer Corona-Maske außer Kontrolle. Ein couragierter Zeuge verhindert Schlimmeres.

Wiesbaden – In Wiesbaden ist es am frühen Samstagabend (07.08.2021) an einer Bushaltestelle in der Schwalbacher Straße zu einem Streit zwischen zwei Männern gekommen. Stein des Anstoßes war laut Mitteilung der Polizei das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes aufgrund von Corona. Nur dank eines couragiert eingreifenden Zeugen konnte eine weitere Eskalation der Auseinandersetzung verhindert werden.

Wie die Polizei Wiesbaden berichtet, saß ein 56-jähriger Mann gegen 18.40 Uhr an einer Bushaltestelle in der Schwalbacher Straße. Neben ihm nahmen schließlich ein 35-Jähriger und seine Begleiterin Platz. Der 56-Jährige bat den jüngeren Mann darum, einen wegen Corona vorgeschrieben Mund-Nasen-Schutz aufzusetzen. Als Reaktion beleidigte der 35-Jährige den Mann und schüttete ihm Bier über. Dann holte er zum Schlag aus.

Wiesbaden: Streit um Corona-Maske an Bushaltestelle eskaliert - Passant greift beherzt ein

Der Versuch, den 56-Jährigen zu schlagen, konnte jedoch durch das couragierte Eingreifen eines Passanten verhindert werden. Dieser bekam den Schlagarm des mutmaßlichen Täters zu fassen und konnte so den Verletzungsversuch unterbinden.

Der Angreifer verließ daraufhin wortlos den Ort des Geschehens – gemeinsam mit seiner Begleiterin. Die Polizei nahm den Mann im Rahmen ihrer Fahndung wenig später fest. Der beherzt eingreifende Zeuge wurde seitens der Beamten nicht mehr angetroffen. Er und weitere Zeugen, die Angaben zum Tathergang an der Bushaltestelle in Wiesbaden machen können, werden gebeten, sich beim 1.Polizeirevier unter der Nummer 0611/ 345-2140 zu melden. (yw)

Zuletzt führte in Wiesbaden ein Streit zwischen zwei Männern um zehn Euro außer Kontrolle – es kam zu Tritten und Schlägen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion