+
Symbolbild

Anfang des letzten Jahrhunderts geboren

In welcher Stadt wohnt der älteste Hesse?

Im März wird Hessens ältester Mensch 115 Jahre alt. Das heißt sie wurde geboren, als es in Deutschland noch einen Kaiser gab. 

Wie viele Menschen kennen Sie persönlich, die bereits über 100 Jahre sind? In ihrem eigenen Bekanntenkreis wahrscheinlich nicht allzu viele, aber wie viele, denken Sie leben heute insgesamt in Hessen?  Vermutlich sind es mehr, als Sie jetzt schätzen: 1202 waren es Ende 2017 - Tendenz steigend, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden berichtet.

Frankfurterin ist die Älteste in Hessen

Die offiziell älteste Hessin wohnt übrigens in Frankfurt und ist zurzeit stolze 114 Jahre alt, so die Staatskanzlei aus Wiesbaden. Ihr Geburtstag datiert auf Anfang März 1904: Da war es übrigens noch völlig normal, dass Deutschland einen Kaiser hatte.

Frauen werden öfter 100 als Männer

Insgesamt haben die Frauen einen deutlichen Vorsprung, wenn es ums Alter geht: Bei den über 100-Jährigen in Hessen kommen auf 979 Frauen gerade einmal 223 Männer. 

In Bezug auf Hessen erkennt sich deutschlandweit ebenfalls diese Tendenz, von den etwa 14 Tausend 100-Jährigen sind knapp 11.000 davon weiblich. Es gibt auch Hundertjährige, die sich richtig gut mit Skype auskennen. 

(dpa/red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare