+
Babyleiche in Potsdam gefunden - Kripo ermittelt

Mutter vor Gericht

Nach Fund im Wald: Prozess um Viernheimer Babyleiche gestartet

Eine Frau aus Darmstadt soll im Frühjahr 2017 ihr Neugeborenes umgebracht haben.  Heute beginnt vor dem Darmstädter Landgericht der Prozess.  Der Frau wird Totschlag vorgeworfen. 

Seit Donnerstagmorgen steht eine Mutter vor dem Darmstädter Landgericht, weil sie ihr wenige Wochen altes Kind umgebracht haben soll . Der 32-Jährigen wird Totschlag vorgeworfen. Allerdings gehen Staatsanwaltschaft und ein psychiatrischer Gutachter davon aus, dass die Frau schuldunfähig ist. Deswegen prüft das Schwurgericht, ob sie bis auf weiteres in einer geschlossenen Klinik für Psychiatrie untergebracht wird.

Lesen Sie auch: Mann rastet in Wiesbaden aus und begrapscht junge Frau - Er war sich der Konsequenzen nicht bewusst

Säuglingsskelett in Wald gefunden

Das Kind soll im April 2017 gestorben sein. Ein Pilzsammler hatte das skelettierte Kind in einer Wickeltasche in einem Waldgebiet hinter dem Viernheimer Waldfriedhof nahe einer Autobahn gefunden. Die Frau wurde über einen DNA-Abgleich als Mutter der Babyleiche identifiziert. Bis zum 28. Februar soll in vier Verhandlungstagen das Urteil gefällt werden. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare