+
Volker Bouffier (CDU), Ministerpräsident von Hessen.

Hessens CDU will Bürger am Wahlprogramm beteiligen

Hessens CDU setzt bei ihrem Programm zur Landtagswahl auf Bürgerbeteiligung. „Wir betreiben keine Politik von oben herab, sondern wir wollen wissen, wie sich die Menschen in Hessen ihre Zukunft

Hessens CDU setzt bei ihrem Programm zur Landtagswahl auf Bürgerbeteiligung. „Wir betreiben keine Politik von oben herab, sondern wir wollen wissen, wie sich die Menschen in Hessen ihre Zukunft vorstellen”, erklärte Ministerpräsident Volker Bouffier am Mittwoch in Wiesbaden. Dafür habe die Partei ein „virtuelles Programmhaus” entwickelt.

Alle Menschen könnten der CDU über die Internetplattform mitteilen, welche Themen ihnen besonders am Herzen lägen, sagte Bouffier. „Jede Stimme aus dem Land kommt an, wird gehört und fließt als Gedanke in die Programmgestaltung der CDU ein.”

Gefragt wird nach Meinungen und Wünschen der Bürger zu fünf Themenfeldern: Arbeit und Wirtschaft, Sicherheit und Ordnung, Land und Umwelt, Familie und Heimat sowie Bildung und Zukunft. Die Idee des virtuellen Programmhauses sei bisher von keiner anderen Partei aufgegriffen und umgesetzt worden, erklärte Generalsekretär Manfred Pentz. In Hessen wird am 28. Oktober ein neuer Landtag gewählt.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare