Großraumabteil in einem ICE
+
Ein Mann schläft in einem ICE der Deutschen Bahn ein und sorgt damit für Chaos und einen Polizeieinsatz. (Symbolbild)

Rhein-Main

Mann schläft in ICE ein und sorgt für Chaos

  • Joshua Schößler
    vonJoshua Schößler
    schließen

Ein Mann schläft im ICE der Deutschen Bahn (DB) ein. Das könnte das teuerste Schläfchen seines Lebens werden – denn sein Nickerchen sorgt für Riesenchaos im Zug.

  • Das Zugpersonal der Deutschen Bahn (DB) alarmiert die Polizei.
  • Der betroffene ICE muss in Mainz einen Notstopp einlegen, ein Wagen wird geräumt.
  • Der Grund: Ein Mann war einfach eingeschlafen.

Mainz – Wegen eines herrenlosen Koffers im Zug wurde am Donnerstag (19.11.2020) gegen 9.30 Uhr das Bundespolizeirevier in Mainz von der Verkehrsleitung der Deutschen Bahn alarmiert. So berichtet es die Bundespolizei Kaiserslautern. Zuvor hatte man dort mithilfe von Durchsagen auf Deutsch und Englisch versucht, den Besitzer des Koffers ausfindig zu machen – ohne Erfolg. Vorsorglich wurde der Wagen daher durch das Zugpersonal geräumt und der ICE außerplanmäßig in Mainz-Mombach angehalten.

Einsatz der Polizei in ICE der Deutschen Bahn (DB) in Mainz könnte teures Nachspiel haben

Nachdem die Bundespolizei mit Blaulicht angerückt und in den Zug gestiegen war, meldete sich ein Reisender bei den Beamten und gab sich als Besitzer des Koffers zu erkennen. Er erklärte, am Koblenzer Hauptbahnhof eingestiegen zu sein und den Koffer zwischen zwei Sitzgruppen abgestellt zu haben. Nach einem Toilettengang sei er dann im nächsten Wagen eingeschlafen.

Dieser Vorfall in Mainz könnte für den müden Fahrgast ein teures Nachspiel haben. Laut der Gebührenordnung des Bundes können die Kosten für die polizeilichen Maßnahmen auf ihn zurückfallen. Diese können sich in einem vierstelligen Bereich bewegen.

ICE der Deutschen Bahn kann nach Polizeieinsatz in Mainz weiterfahren

Der ICE der Deutschen Bahn konnte laut der Bundespolizei Kaiserslautern seine Fahrt anschließend mit 14-minütiger Verspätung fortsetzen. Ob der Fahrgast inzwischen ausgeschlafen hat, ist nicht bekannt.

Ein böses Erwachen gab es auch für eine Touristin am Hauptbahnhof Frankfurt nach einer Fahrt mit einem ICE. Ihr Koffer mit viel Bargeld war verschwunden. (Joshua Schößler)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare