Bei einem schweren Unfall in Mainz wird ein Fußgänger schwerstverletzt, sein Hund erliegt den Verletzungen. (Symbolfoto)
+
Bei einem schweren Unfall in Mainz wird ein Fußgänger schwerstverletzt, sein Hund erliegt den Verletzungen. (Symbolfoto)

Blaulicht

Fußgänger nach Unfall schwerstverletzt – für seinen Hund kommt jede Hilfe zu spät

  • Erik Scharf
    VonErik Scharf
    schließen

Bei einem schweren Unfall werden ein Fußgänger und dessen Hund von einem Mercedes-Fahrer überfahren. Der Mann erleidet schwerste Verletzungen, der Hund stirbt.

Mainz – Schwerer Unfall in Mainz: Ein 67-Jähriger ist mit seinem Hund von einem Auto überfahren worden. Wie die Polizei am Montag (10.01.2022) mitteilte, wurde der Mann bei der Kollision schwerstverletzt. Für den Hund kam jede Hilfe zu spät.

Ein 79-jähriger Mercedes-Fahrer soll ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge am Freitag (07.01.2022) gegen 17.30 Uhr am Kreisverkehr Kreuzstraße/Hauptstraße in Richtung Mainz-Gonsenheim an einem Fußgängerüberweg zu spät reagiert haben. Vermutlich hatte er den 67-jährigen Fußgänger mit dessen Hund übersehen.

Unfall in Mainz: Fußgänger schwerstverletzt, Hund stirbt an Verletzungen

Während der 67-Jährige nach dem schweren Unfall mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht wurde, starb der Hund an seinen Verletzungen. Der Mercedes-Fahrer kam laut Angaben der Polizei in Mainz zur Untersuchung ebenfalls in ein Krankenhaus. (esa)

Eine heftige Kollision gab es in Mainz auch zwischen einem Jungen und einem Linienbus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion