Ein Obdachloser erhält warme Suppe
+
In Mainz reagiert ein Obdachloser aggressiv auf zwei Helferinnen. Eine Suppe erhält der Mann dennoch. (Symbolbild)

Weihnachten

Obdachloser beschimpft Helferinnen – und erhält trotzdem eine warme Mahlzeit

  • Lukas Rogalla
    vonLukas Rogalla
    schließen

Zu Weihnachten wollen zwei Helferinnen in Mainz einen obdachlosen Mann versorgen. Der reagiert allerdings äußerst aggressiv auf die Frauen.

Mainz – Auch an Weihnachten kümmern sich Ehrenamtler um benachteiligte Personen – selbst, wenn diese die Hilfe scheinbar ablehnen. Ein obdachloser Mann in Mainz ist zwei Helferinnen bereits im Vorfeld mehrfach aufgefallen. Am Tag vor Heiligabend wollten sie ihn auf dem Gutenbergplatz versorgen. Der 54-Jährige reagierte jedoch aggressiv, ließ seine Hose herunter und entblößte sich. Dennoch überreichten ihm die 27 und 28 Jahre alten Helferinnen eine warme Suppe.

Mainz: Obdachloser wird versorgt – und reagiert aggressiv

Am ersten Weihnachtstag bot sich den Helferinnen ein ähnliches Bild. Nach Angaben der Polizei Mainz mussten sie „derbe Beschimpfungen“ aushalten, als sie versucht hatten, ihn mit warmem Essen versorgen. Auch die Einsatzkräfte seien mit ihrem Versuch gescheitert, mit einem Gespräch auf den obdachlosen Mann einzugehen. In einer Pressemitteilung äußerte die Polizei ihre Anerkennung für das Engagement des „Vereins zur Förderung sozial und gesundheitlich benachteiligter Menschen“, der sich um Hilfsbedürftige in und um Mainz kümmert.

Gegen den Mann läuft ein Ermittlungsverfahren. Am 23. Dezember hatte er nach Angaben der Polizei Mainz eine 52-jährige obdachlose Frau auf dem Gutenbergplatz getreten und verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion