Blaulicht

Mann hält Softairwaffe aus Fenster und drückt ab

Als eine Frau sah, wie ihr Nachbar mit einer Waffe fuchtelte, rief sie die Polizei. Die fand in seiner Wohnung noch viel mehr, als nur eine Softairwaffe.

Handschellen

Ein junger Mann hat am Dienstagabend gegen 22.50 Uhr eine Softairwaffe aus seiner Wohnung in Wiesbaden gehalten und abgedrückt. Eine Nachbarin sah, wie sich der 23-Jährige mit der Waffe aus dem Fenster in der Waldstraße lehnte und meldete dies der Polizei, wie diese am frühen Mittwochmorgen mitteilte. "Der Mann hat abgedrückt, aber es ist kein Schuss gefallen", sagte ein Polizeisprecher. "Es hat nur Klick gemacht."

Beamte sperrten danach in der Nacht auf Montag die Waldstraße ab. Sie durchsuchten seine Wohnung und fanden neben der Softairwaffe auch zehn Messer, zwei Samurai-Schwerter, eine Axt und einen Jagdbogen. Der Mann wurde mit zur Wache genommen, später aber wieder freigelassen. Gegen ihn werde wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Erwachsene dürfen nach Angaben der Polizei zwar Softairwaffen besitzen, diese jedoch nicht in der Öffentlichkeit führen. Die Waldstraße war bis 0.20 Uhr gesperrt.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare