+
Eine Spaziergängerin steht vor der untergehenden Sonne.

Wetter

Bad Nauheim war Montag bundesweit wärmster Ort

Zum Start in die neue Woche ist Deutschland ins Schwitzen gekommen - am schweißtreibendsten war es in Hessen zwischen Gießen und Frankfurt am Main: In Bad Nauheim sind am Montag 32,7 Grad gemessen worden,

Zum Start in die neue Woche ist Deutschland ins Schwitzen gekommen - am schweißtreibendsten war es in Hessen zwischen Gießen und Frankfurt am Main: In Bad Nauheim sind am Montag 32,7 Grad gemessen worden, wie der Deutsche Wetterdienst am Abend mitteilte. Das sei damit der bundesweit wärmste Ort gewesen. Dahinter folgte Lingen in Niedersachsen mit 32,5 Grad. Die Stadt im Emsland könnte Anwärter für einen Jahres-Hitzerekord sein: Dort wurde am 29. Mai mit 34,2 Grad die bisher höchste Temperatur 2018 erreicht.

Auch im Westen Deutschlands trieb die Sonne das Thermometer in die Höhe. In Kleve in Nordrhein-Westfalen wurden 31,6 Grad gemessen. Im hessischen Darmstadt waren es laut Deutschem Wetterdienst 31,5 Grad. Deutlich angenehmer werde die Nacht zum Dienstag. Nach Angaben einer Sprecherin sinken die Temperaturen dann auf 18 bis 10 Grad.

In den kommenden Tagen könnte es den Prognosen zufolge noch wärmer werden - mit Temperaturen von 29 bis 36 Grad am Donnerstag und Freitag.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare