+
Der hessische Landtag in Wiesbaden.

NSU-Untersuchungsausschuss berät über Abschlussbericht

Der NSU-Untersuchungsausschuss des hessischen Landtags berät heute in Wiesbaden in nicht-öffentlicher Sitzung über den Abschlussbericht. Bislang zeichnet sich kein gemeinsames Papier aller fünf im Parlament vertretenen Fraktionen ab.

Der NSU-Untersuchungsausschuss des hessischen Landtags berät heute in Wiesbaden in nicht-öffentlicher Sitzung über den Abschlussbericht. Bislang zeichnet sich kein gemeinsames Papier aller fünf im Parlament vertretenen Fraktionen ab. Möglicherweise gibt es jedoch trotz teils sehr konträrer Positionen eine Einigung bei den Handlungsempfehlungen.

Der Ausschuss hat untersucht, ob bei der Aufklärung des Mordes an dem Kasseler Internetcafé-Betreiber Halit Yozgat in hessischen Behörden Fehler gemacht wurden. Die Tat im Jahr 2006 wird der rechtsextremen Terrorgruppe „Nationalsozialistischer Untergrund” (NSU) zugerechnet. Das Gremium hatte seit seiner ersten Sitzung im Jahr 2014 insgesamt rund 2000 Akten gesichtet und etwa 100 Zeugen vernommen.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare