1. Startseite
  2. Rhein-Main

„Mich seht ihr nie wieder“: Angewiderter OFC-Fan wechselt von Rewe zu Edeka

Erstellt:

Kommentare

Es gibt verschiedene Gründe, warum Menschen von Supermärkten enttäuscht sind. Der eines Ab-sofort-nicht-mehr-Rewe-Kunden ist etwas speziell.

Offenbach - In Supermärkten - oder beim Auspacken der Einkäufe daheim - lassen sich durchaus mal eklige oder ärgerliche Entdeckungen machen. Sei es ein Frosch im Edeka-Salat. Eine Ladung Schimmel im Suppengrün. Oder Fleisch, wo es nicht hingehört. Dass sich ein Rewe-Kunde jetzt aber vom Supermarkt seines bisherigen Vertrauens angewidert zeigt, ist doch eher speziell. Und man muss wohl begeisterter Fußball-Fan sein, um das irgendwie nachvollziehen zu können.

Rewe-Besucher findet in Offenbach keine Kickers-Fanartikel und wird stinkig

Er besuchte vor einigen Tagen das Rewe-Center in Offenbach, knipste drei Fotos und schrieb: „Weit und breit kein einziges Kickers-Produkt im Laden, kein Schal, kein Shirt, gar nichts.“ Stattdessen reihenweise Fanartikel von Eintracht Frankfurt, wie die Bilder zeigen. Er selbst hält es aber eher mit den Offenbacher Kickers und schreibt: „Ihr widert mich nur noch an.“ Damit ist er nicht alleine, bekommt 40 Likes. „Frechheit“, schreibt ein Nutzer. Ein anderer markiert Rewe und bittet um „Stellungnahme???“, berichtet tz.de.

Edeka-Regal mit OFC-Artikeln: Fan sagt Rewe Lebewohl

Einige Tage später kam der OFC-Fan dann bei Edeka vorbei. Und seine neuerliche Supermarkt-Beobachtung ließ ihn staunen: ein ganzes Regal mit Kickers-Merch! „Offizieller Fanshop der Offenbacher Kickers“ ist dort zu lesen. Es gibt Wimpel, Schlappen, Bembel, Tassen und ein Kuscheltier mit OFC-Shirt.

Rewe hat ihn danach wohl zum letzten Mal gesehen. „Also Edeka war mir ja ohnehin schon immer sympathischer als Rewe“, schreibt er. „Mich seht ihr nie wieder“ schiebt er gegenüber Rewe nach und nutzt dann noch eine Beleidigung, die wir hier nicht wiedergeben wollen. Ob er was gekauft hat, ist übrigens nicht überliefert. Rewe hat sich auch zunächst nicht zu Wort gemeldet. Aber es ging wohl auch einfach ein bisschen ums Prinzip. (red)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion