+
Symbolbild

Polizei ist auf der Suche

Auf dem Weg zum Polizeiauto: Häftling flüchtet vor seiner Abschiebung

Ein Abschiebehäftling ist der Polizei in Wiesbaden entkommen. Er sollte in sein Heimatland Algerien abgeschoben werden, deswegen war ein Haftbefehl gegen ihn ergangen.

Wiesbaden - Der mit Handschellen gefesselte Mann war am Donnerstagabend wegen angeblicher Gesundheitsprobleme zur Untersuchung in eine Klinik gebracht worden, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Als die Beamten den 21-Jährigen anschließend zurück zum Streifenwagen brachten, flüchtete er. Den medizinischen Notfall soll er zuvor simuliert haben.

Auch interessant: Motorradfahrer flüchtet mit über 200km/h vor der Polizei

Abschiebehäftling auf der Flucht: Polizei setzt Hubschrauber ein

Die Polizei setzte bei der Suche nach ihm unter anderem einen Hubschrauber ein. Den Beamten zufolge war der 21-Jährige bislang nicht wegen Gewalttaten, sondern wegen Diebstahlsdelikten aufgefallen. Er sollte in sein Heimatland Algerien abgeschoben werden, deswegen war ein Haftbefehl gegen ihn ergangen. Nach seiner Festnahme am Nachmittag befand er sich in Gewahrsam der Polizei.

Lesen Sie auch: Flucht vor Polizeikontrolle: Auto kracht in Haltestelle

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare