Jetzt anmelden!

Projekt "Junge Zeitung" startet am 19. Oktober

Von der ersten Themenidee bis zur fertig gestalteten Zeitungsseite liegt alles in den Händen der Nachwuchsjournalisten, die dabei von erfahrenen Redakteuren angeleitet und unterstützt werden.

Von der ersten Themenidee bis zur fertig gestalteten Zeitungsseite liegt alles in den Händen der Nachwuchsjournalisten, die dabei von erfahrenen Redakteuren angeleitet und unterstützt werden.

"Mich hat das Projekt Junge Zeitung total inspiriert. Guck mal, ich kann so was", erzählt Carola Wondrak. Sie hat im Jahr 2008 als Schülerin die allererste Ausgabe der Jungen Zeitung mitgestaltet und ist bis heute von dem Projekt so begeistert, dass sie sogar zur Feier der zehnten Ausgabe im Frühjahr diesen Jahres ins Verlagshaus kam. Journalistin ist sie trotzdem nicht geworden - ganz im Gegensatz zu Melanie Bäder, die vor neun Jahren zum ersten Mal am Projekt "Junge Zeitung" teilnahm, nie wieder vom Journalismus los kam und heute als Onlineredakteurin dieser Zeitung arbeitet.

Nun werden wieder junge Leute gesucht, die Interesse an Nachrichten haben, neugierig sind, gerne schreiben oder fotografieren und "was mit Medien" machen möchten.

Am 19. Oktober 2018 startet das Projekt mit einer Auftaktveranstaltung in Frankfurt. Bis zum 5. April hat das ungewöhnliche Redaktionsteam dann Zeit, eine komplette Ausgabe der Frankfurter Neuen Presse und ihrer Redaktionsausgaben Nassauische Neue Presse, Taunus Zeitung und Höchster Kreisblatt sowie Rüsselsheimer Echo zu gestalten. Am 6. April 2019 erscheint die besondere Tageszeitung, die sich dem Leitthema "Gutes Leben" widmen wird. (ako)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare