+
Junge Frauen legen an einer provisorischen Gedenkstätte für die getötete Susanna F. Blumen nieder und entzünden Kerzen.

Schweigeminute in Mainz für getötete Susanna F.

Mit einer Schweigeminute haben etwa 75 Menschen in Mainz der getöteten 14-jährigen Susanna F. gedacht. Es helfe nicht, „Hass mit Hass zu begegnen”, sagte eine Rednerin am Samstag auf der

Es helfe nicht, „Hass mit Hass zu begegnen”, sagte eine Rednerin am Samstag auf der Veranstaltung, zu der die „Gutmenschliche Aktion Mainz” aufgerufen hatte.

Die Leiche der 14 Jahre alte Susanna aus Mainz . Ein 20 Jahre alter Iraker wird verdächtigt, das seit dem 22. Mai vermisste Mädchen vergewaltigt und ermordet zu haben. Der Fall sorgt deutschlandweit für großes Aufsehen.

Ebenfalls am Samstag demonstrierte die AfD-Landtagsfraktion in Mainz unter dem Motto „Es reicht! Endlich Konsequenzen ziehen!” Etwa 100 Menschen kamen zu der Kundgebung, auf der der AfD-Landesvorsitzende Uwe Jung „reflexartige” Versuche kritisierte, Gewalttaten mit Flüchtlingen als Täter zu bagatellisieren.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare