+
Der Firmensitz der Software AG in Darmstadt-Eberstadt.

Software AG mit Umsatz- und Gewinnrückgang

Die Software AG hält trotz eines holprigen Starts in das neue Geschäftsjahr an ihren Konzernprognosen fest. Das Geschäft mit der Vernetzung von Maschinen (IoT - Internet of Things) und der Software

Die Software AG hält trotz eines holprigen Starts in das neue Geschäftsjahr an ihren Konzernprognosen fest. Das Geschäft mit der Vernetzung von Maschinen (IoT - Internet of Things) und der Software zur Miete aus dem Internet (Cloud) soll nach einem rasanten Wachstum sogar schneller wachsen als zunächst erwartet, wie das Unternehmen am späten Freitagabend mitteilte. Insgesamt sank der Umsatz im ersten Quartal allerdings im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um währungsbereinigte 2,4 Prozent auf 186,6 Millionen Euro. Das operative Ergebnis (Ebita) fiel um 9 Prozent auf 51,2 Millionen Euro. Analysten hatten bei Erlös und Gewinn mehr erwartet.

Die verschiedenen Sparten schnitten unterschiedlich ab. Während die Bereiche Integrationssoftware (DBP) und Datenbank (A&N) beim Umsatz schwächelten, legten Beratung sowie IoT & Cloud zu.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare