+
Zwei Wildschweine stehen im Wald.

Stabiler Zaun soll Gräber vor Wildschweinen schützen

Weil Wildschweine auf einem Wiesbadener Friedhof immer wieder Verwüstungen anrichten, lässt die Stadt dort den alten Zaun durch einen massiven Stabgitterzaun ersetzen.

Weil Wildschweine auf einem Wiesbadener Friedhof immer wieder Verwüstungen anrichten, lässt die Stadt dort den alten Zaun durch einen massiven Stabgitterzaun ersetzen. Die Kosten für die neue Umzäunung liegen bei etwa 60 000 Euro, wie das Grünflächenamt der Stadt am Mittwoch mitteilte. Vor allem der Hunger treibe die Schwarzkittel auf den Friedhof, wo sie wiederholt Gräber verwüsteten. „Wenn die Böden im Sommer trocken und hart sind, bietet der Friedhof quasi eine einladende Alternative, nach Fressbarem zu wühlen”, teilte Amtsleiterin Gabriele Wolter mit. Vor allem frisch bepflanzte Gräber mit feuchter Erde böten den Tieren ein reichhaltiges Nahrungsangebot.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare