+
Bei dem schweren Unfall kam ein Mann ums Leben.

Richtung Frankfurt

Tödlicher Verkehrsunfall auf A3 - Polizei sucht Zeugen

Nach einem tödlichen Verkehrsunfall auf der A3 bittet die Polizei um Mithilfe und sucht Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben.

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A3 nahe Limburg (Richtung Frankfurt) ist am Dienstagmittag ein 67-jähriger Mann ums Leben gekommen. 

Aus bisher noch ungeklärten Gründen kam ein Sprinter nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Schilderbrücke. Dabei erlitt der Fahrer tödliche Verletzungen, sein 61-jähriger Beifahrer musste schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden.

Autobahn vorübergehend voll gesperrt

Die A3 war in Richtung Frankfurt wegen der Unfallaufnahme und Bergung zeitweise voll gesperrt. Inzwischen ist nur noch der rechte Fahrstreifen dicht.

Womöglich weiterer PKW beteiligt

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass möglicherweise ein weiteres Fahrzeug in den Unfall verwickelt sein könnte. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizei Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611 345-4140 in Verbindung zu setzen.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare