Der Bach trieb die Frau aus Wiesbaden bei dem Unfall in Richtung eines Wasserfalls, den sie dann hinabstürzte. (Symbolbild)
+
Der Bach trieb die Frau aus Wiesbaden bei dem Unfall in Richtung eines Wasserfalls, den sie dann hinabstürzte. (Symbolbild)

Vorarlberg

Tragischer Unfall: Wiesbadenerin stürzt bei Wasserfall 17 Meter in die Tiefe

  • Teresa Toth
    VonTeresa Toth
    schließen

Eine 27-jährige Frau aus Wiesbaden stürzt bei einem Ausflug in den Alpen einen Wasserfall hinab. Sie verletzt sich dabei schwer.

Wiesbaden – Im österreichischen Kleinwalsertal nahm eine Frau aus Wiesbaden an einer geführten Canyoning-Tour teil. Dabei fiel sie plötzlich hin und stürzte mehrere Meter in die Tiefe, wobei sie sich schwere Verletzungen zuzog, wie Bild berichtet.

Nach Angaben der Polizei fand die Tour am Donnerstag (27.05.2021) statt und wurde von einem 31-jährigen Führer geleitet. Um das Abseilen der Gruppe vorzubereiten, soll er die sechsköpfige Gruppe angewiesen haben, auf einem Standplatz im Bach zu warten. Dabei rutschte die 27-jährige Wiesbadenerin aus.

Schwerer Unfall: Ein Hubschrauber muss die verletzte Frau aus Wiesbaden bergen

Die Strömung des Bachs trieb die Frau aus Wiesbaden in Richtung eines Wasserfalls – dort stürzte sie 17 Meter in die Tiefe. Sie erlitt bei dem tragischen Unfall schwere Verletzungen am Rücken und musste mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus nach Kempten transportiert werden.

Eine andere junge Frau aus Wiesbaden verletzte sich schwer, als sie mit ihrem Fahrrad eine Landstraße überqueren wollte. Sie übersah ein Auto und wurde von diesem erfasst. Ein Hubschrauber brachte die 25-Jährige in ein Krankenhaus. (tt)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion