Bei dem Unfall nahe Idstein bei Wiesbaden ist ein 56-Jähriger schwer verletzt worden.
+
Bei dem Unfall nahe Idstein bei Wiesbaden ist ein 56-Jähriger schwer verletzt worden.

Blaulicht

Unfall bei Idstein nahe Wiesbaden: Mann durch Frontalzusammenstoß schwer verletzt

  • vonTobias Ketter
    schließen

Ein Autofahrer aus Glashütten ist bei einem Verkehrsunfall auf der B 275 bei Idstein nahe Wiesbaden schwer verletzt worden.

Idstein - Ein 56-jähriger Mann aus Glashütten ist am Freitagvormittag (27.11.2020) bei einem Verkehrsunfall bei Idstein nahe Wiesbaden schwer verletzt worden. Das teilt das Polizeipräsidium Westhessen mit.

Unfall bei Idstein nahe Wiesbaden: Skoda-Fahrer rutscht vom Bremspedal

Gegen 7.40 Uhr fuhr ein 35-jähriger Skoda-Fahrer auf der Bundesstraße 275 aus Bad Schwalbach kommend in Richtung Usingen. Dabei wechselte er auf die Abbiegespur, um auf die Landesstraße 3026 in Richtung Idstein-Wörsdorf bei Wiesbaden zu fahren. Aktuellen Ermittlungen der Polizei zufolge soll der 35-Jährige dabei vom Brems- auf das Gaspedal gerutscht und deshalb frontal mit dem Hyundai des Mannes aus Glashütten zusammengestoßen sein, der die B 275 in Richtung Bad Schwalbach befuhr.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Skoda zudem auf ein weiteres Auto geschleudert, das sich in Höhe der Auffahrt zur B 275 in Richtung Usingen befand. An den beteiligten Pkw entstand nach Angaben der Polizei ein Sachschaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro.

B 275 bei Idstein nahe Wiesbaden wegen Verkehrsunfall für eineinhalb Stunden gesperrt

Die Bundesstraße 275 bei Idstein nahe Wiesbaden musste für etwa eineinhalb Stunden gesperrt werden. Bei dem Unfall wurde der 35-Jährige leicht, der 56-Jährige hingegen schwer verletzt. Beide wurden zur weiteren medizinischen Behandlung in nahegelegene Krankenhäuser gebracht, wie das Polizeipräsidium Westhessen berichtet.

Bereits im Oktober ereignete sich auf der B 275 nahe Idstein bei Wiesbaden ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei stießen ebenfalls zwei Fahrzeuge frontal zusammen. (tob)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion