+
Weihnachtsmarkt Frankfurt

Frankfurter Stadtteile

Weihnachtsmärkte auf einen Blick

Frankfurt hat in Punkto Weihnachtsmärkte einiges zu bieten. Wem der Trubel rund um den Römerberg zu viel wird, kann seinen Glühwein auch auf kleineren, aber durchaus gemütlichen Märkten der Frankfurter Stadtteile genießen. Wo das überall geht, sehen Sie hier.

1. Bergen-Enkheim:  Rund um die Nikolauskapelle (Marktstraße 56); 1. Dezember, von 15 bis 22 Uhr; 2. Dezember, von 12 bis 21 Uhr.

2. Bonames: Marktplatz am Wendelsgarten; 16. Dezember, von 13 bis 20 Uhr.

3. Bornheim: Am Uhrtürmchen (Berger Straße), 7. Dezember, von 15 bis 21.30 Uhr.

4. CityAlm: Parkhaus Konstabler, ab dem 3. November, Mo.-Do: 16 bis 23 Uhr, Fr: 15 bis 24 Uhr, Sa: 13 bis 24 Uhr, So: 13 bis 23 Uhr

5. Dornbusch: Finnischer Weihnachtsbasar an der Dornbuschkirche (Carl-Goerdeler-Straße 1), 1. Dezember, von 10 bis 18 Uhr, und 2. Dezember, von 11 bis 16 Uhr.

6. Eschersheim: Gaststätte "platzeins" Im Uhrig 23, 1. Dezember 15 bis 20 Uhr, 2. Dezember 13 bis 20 Uhr

7. Fechenheim:  Linneplatz, 7. Dezember und 8. Dezember von 15 bis 21 Uhr, 9. Dezember von 15 bis 19 Uhr

8. Frankfurter Berg: Albert-Schweitzer-Schule (Berkersheimer Weg 26), 8. Dezember, von 15 bis 18 Uhr.

9. Gallus: Frankenallee 98-102, 1. Dezember von 13 bis 21 Uhr, und 2. Dezember, von 11 bis 19 Uhr.

10. Harheim: Alter Kirchplatz, 8. und 9. Dezember, jeweils von 15 bis 22 Uhr.

Alles, was Sie über den Frankfurter Weihnachtsmarkt wissen müssen

11. Innenstadt: Römerberg/Paulsplatz/Hauptwache, 26. November bis 22. Dezember, Mo.-Sa: 10 bis 21 Uhr, So: 11 bis 21 Uhr.

12. Heddernheim: Karl-Perott-Platz, 16. Dezember, von 14 bis 21 Uhr.

13. Höchst: Schlossplatz/Justinusplatz, 1. Dezember, von 13 bis 22 Uhr, und 2. Dezember, von 13 bis 19 Uhr.

14. Nied: Neumarkt, 8. Dezember, von 15 bis 21 Uhr.

15. Nieder-Erlenbach: Ev. Kirche, Zur Charlottenburg, 14. Dezember und 15. Dezember von 15 bis 21 Uhr.

16. Nieder-Eschbach: Alt-Nieder-Eschbach, 7. Dezember, von 17 bis 22 Uhr, 8. Dezmeber von 16 bis 22 Uhr.

17. Niederrad: Feuerwehr (Schwanheimer Straße 24), 30. November von 17 bis 22 Uhr, und 1. Dezember, von 15 bis 21 Uhr.

18. Niederursel: Weißkirchener Weg 69, 8. Dezember von 12 bis 20 Uhr.

19. Nordend: Glauburgplatz, 9. Dezember, von 13 bis 19 Uhr.

20. Oberrad: Buchrainplatz, 16. Dezember, von 14 bis 19 Uhr.

21. Praunheim: Ev. Auferstehungsgemeinde (Graebestraße 2), 2. Dezember, von 13 bis 19 Uhr.

22. Preungesheim: Schwedischer Weihnachtsmarkt (Schwedischer Kirchenverein, An der Wolfsweide 54), 30. November von 16 bis 20 Uhr, 1. Dezember, von 11 bis 18 Uhr, und 2. Dezember, von 12 bis 16 Uhr.

23. Riedberg: Riedbergplatz, 15. Dezember, von 16 bis 23 Uhr, und 16. Dezember, von 11.45 bis 18 Uhr.

24. Riederwald: Schäfflestraße (Bunker), 14. Dezember, von 15 bis 21 Uhr.

25. Rödelheim: Baruch-Baschwitz-Platz, 1. Dezember von 14 bis 20.30 Uhr

26. Schwanheim: Alt-Schwanheim, 8. Dezember von 14 bis 20 Uhr und 9. Dezember von 14 bis 19 Uhr.

27. Sachsenhausen: Goetheturm, 26. November bis 23. Dezember, Mo-Fr: 16 bis 21 Uhr, Sa./So.: 13 bis 22 Uhr. Paradiesplatz 6. Dezember bis 22. Dezember, Mo-Fr: 16 bis 23 Uhr, Sa.-So: 12 bis 23 Uhr. Hedderichstraße (Südbahnhof) 15. Dezember, 11 bis 20 Uhr.

28. Seckbach: Marien-Kirchplatz, Termin liegt noch nicht vor

29. Sindlingen: St. Dionysius (Huthmacherstraße 21), 2. Dezember, von 14.30 bis 20 Uhr.

30. Sossenheim: Sossenheimer Kirchberg und Michaelstraße, 2. Dezember, von 14 bis 20 Uhr.

31. Unterliederbach: Marktplatz, 1. Dezember, ab 18 Uhr

32. Zeilsheim: Vor der Stadthalle, 9. Dezember 14 bis 20 Uhr.

(Keine Garantie für Vollständigkeit, Änderungen vorbehalten.)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare